Bewerbungen – der Selbst- und Zeitmanagementkiller?

Es freut mich immer extrem, wenn ich von Lesern meines Blogs Ideen für geniale Produkte oder Dinge bekommen, die das Leben der andere Leser leichter und produktiver machen. Oftmals werden mir Tools, Programme und Apps empfohlen die ich mir mal ansehen soll. Beim Mail von Karl war das insofern anders, denn er hat sein eigenes Produkt geschaffen.

Welches Produkt, oder besser gesagt welche Dienstleistung das ist, soll er euch aber am besten selbst erzählen. Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Gastartikel von Karl:

Jeder, der schon mal eine Bewerbung verfasst hat weiß – eine Bewerbung ist sehr zeitintensiv, kostet viele Nerven und am Ende ist man nie ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Eine Bewerbung, also das Abstimmen von Lebenslauf und einer bestimmten Stelle und damit das herausarbeiten der Stärken für diesen (vielleicht sogar Traum-)Job ist – und bleibt – schwer. Nicht jeder kann sich auf einer DIN A4 Seite von seiner Schokoladenseite präsentieren, und muss das auch nicht, denn: einerseits ist es nicht Ihre Aufgabe in Ihrem Job (außer Sie sind Texter) und zweitens gibt es www.karrierelift.net!

Sie kennen das bestimmt auch – Sie passen hervorragend auf das Stellenprofil, es ist Ihr persönlicher Traumjob. Sie haben aber nur diese eine Chance, nur eine DIN A4 Seite Platz mit zusätzlich Lebenslauf und Anhang, eine Person, den Personaler, von sich zu überzeugen. Diese Bewerbungsmappe, vor allem aber die eine Seite Bewerbungsanschreiben entscheidet somit über Ihre Zukunft.

Aus Zeitmanagement-Sicht ist dies nochmals dramatischer: Sie können bestimmt nicht täglich alle Stellenbörsen durchforsten. Bedeutet: Wenn Sie eine passende oder gar Ihre Traumstellenausschreibung gefunden haben, ist die Bewerbungs-Deadline bereits meistens schon (zu) nahe. Das Eisenhower-Prinzip nennt solch ein Ereignis wichtig und dringlich!

Die Bewerbungsschreiber; professionelle Texter, Schreiber, Lektorate, benötigen für ein Anschreiben in der Regel schon einen Werktag. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen wie lange ich für eine Bewerbung benötigt habe, welche am Ende nicht annähernd so gut war die Bewerbung welche ich mir von unseren Bewerbungsschreibern von www.karrierelift.net habe schreiben lassen. Aber keine Angst, ich bin nur für das Management zuständig und schreibe nicht Ihre Bewerbung! J

Eine Bewerbung kostet einen nicht-geübten Bewerber mindestens eine Woche. Je nachdem, welche Unterlagen noch fehlen dauert eine Bewerbung bis zu drei Wochen und länger! Lassen Sie uns das einmal im Best-Case-Szenario kalkulieren:

Bewerbungsanschreiben: mind. 4 Tage (inkl. Korrekturlesen lassen)

Lebenslauf: mind. 2 Tage (inkl. Korrekturlesen lassen)

Bewerbungsfoto: mind. 3 Tage (inkl. Optimierung, Retusche)

Dokumente scannen: mind. 3 Tage (inkl. Optimierung von Eselsohren, Brieffalzen, …)

Formatierung: mind. 2 Tage (inkl. Deckblatt und Design)

Bewerbung versenden: mind. 1 Tag (inkl. Generieren eines *.pdf-Format oder ausdrucken, …)

= mind. 15 Tage

Ein Bewerbungsprozess aus der eigenen Produktion dauert demnach mindestens 15 Tage, sofern man die Expertise besitzt um bspw. gescannte Dokumente zu optimieren oder das Bewerbungsfoto zu retuschieren. Gibt man diese in Auftrag ergeben sich hierbei schon immense Kosten und viel längere Wartezeiten.

Letzten Endes ist die Qualität der Bewerbung in den meisten Fällen nicht so hoch wie man sich es persönlich erhofft hätte – oftmals beinhalten die Bewerbungen aus der eigenen Feder trotz allem Rechtschreibfehler, Floskeln aus Musterbewerbungen oder das Design der Bewerbung ist nicht so hochwertig wie man sich es vorgestellt und gewünscht hätte.

Damit ist jetzt Schluss!

KarriereLift beschäftigt neben professionellen Textern auch Grafikdesigner. Hierbei können wir das komplette Aufgabenspektrum einer professionellen Bewerbung abdecken. Die Ausbildung und langjährige Erfahrung unserer Mitarbeiter garantiert dabei höchste Standards.

Wenn Sie sich nun fragen, wie das Erstellen Ihrer Bewerbungsunterlagen bei KarriereLift abläuft, so beantworte ich es Ihnen gerne:

Sie wählen unter www.karrierelift.net Ihre Wunschmodule, entweder über unsere fertig-geschnürten Sparpakete S, M, L oder XL; oder über die Auswahl von Einzelmodulen.

Ein Experte von KarriereLift meldet sich spätestens nach 48 Stunden bei Ihnen persönlich, je nach Kontaktwunsch per E-Mail oder telefonisch. In diesem Schritt erhalten Sie Ihre persönliche Checkliste. Diese beinhaltet die Unterlagen die wir von Ihnen benötigen – bspw. die Stellenausschreibung auf welche Sie sich bewerben möchten, Ihr bisheriger Lebenslauf o. ä. Unterlagen.

Nach Erhalt der Unterlagen beginnen wir mit der Erstellung Ihrer Bewerbung. Dies nimmt, je nach Aufwand, bis zu 5 Werktagen in Anspruch. Gerne können Sie mit uns eine Express-Bewerbung gesondert vereinbaren.

Sie erhalten nach der Fertigstellung eine E-Mail mit Ihren Unterlagen. In der Regel erhalten Sie voll-editierbare Microsoft Word (kompatibel ab Version 2007) Dateien. Bei manchen Modulen, wie dem Scan-Service bspw. ist es uns aus technischen Gründen nur möglich *.pdf-Dateien zu versenden.

Sie können nun Ihrem persönlichen Experten innerhalb von drei Tagen Änderungswünsche mitteilen – sofern Sie diese überhaupt benötigen.

Erst nachdem wir Ihre Bewerbung nach Ihrem Wunsch verbessert haben erhalten Sie Ihre Rechnung.

Nochmal alles zusammengefasst: Delegieren – oder wie Thomas es nennen würde – sourcen Sie doch einfach den zeitintensiven und nervenaufreibenden Bewerbungserstellungsprozess out! Ganz einfach mit den Bewerbungsexperten von www.karrierelift.net!

Thomas hat für Sie sogar ein Special rausgehauen: Geben Sie bei der Bestellung den Rabatt-Code „Selbstmanagement-10“ an und erhalten Sie 10 % Rabatt auf den gesamten Warenkorb! Dieser Code ist jedoch nur bis zum 31.10.2014 gültig. Also: Beeilen!

Für Rückfragen stehe ich, Karl Rempel, sowie das ganze Team von www.karrierelift.net, gerne zur Verfügung.

Thomas und ich wünschen Ihnen bereits jetzt viel Erfolg bei Ihren Bewerbungen!

unterkarl

karrierelift

Ja, ich will den kostenlosen Newsletter mit Informationen und Angeboten von Thomas Mangold per Mail erhalten!

Selbstverständlich kannst du den Newsletter mit einem Klick wieder abbestellen!

Durch deine Anmeldung stimmst du zu, dass ich dir mehrmals wöchentlich meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten rund um die Themen Produktivität, Zeitmanagement und Selbstmanagement per Mail zusende und die von dir angegebenen Daten zu diesem Zwecke verarbeite. Du kann diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

2017-09-29T11:05:57+00:001 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Detlev Hauenschild 18. September 2014 um 14:26 Uhr - Antworten

    Bei allem Bestreben, Tätigkeiten auszulagern, würde ich das für einen so entscheidenden Vorgang wie eine Bewerbung nicht empfehlen. Ich möchte nicht einzelne Details des Vorgehens im beschriebenen Bewerbungsablauf kommentieren. Meine Kritik setzt allgemeiner an:
    Bei einer Stellenausschreibung sucht ein Unternehmen eine Persönlichkeit, die menschlich wie auch fachlich geeignet ist. So wie fast alle Blogger der Meinung sind, dass man viel nach außen geben kann, aber nicht das Schreiben der eigenen Artikel, bin ich der Meinung, man sollte auch nicht das Bewerbungsschreiben aus der Hand geben.
    Vielleicht hat man kurzfristig etwas mehr Erfolg, aber spätestens beim Telefoninterview wird der Vertreter des Unternehmens erwarten, die Persönlichkeit zu erleben, die er sich nach dem Studium der Bewerbungsunterlagen vorgestellt hat. Und ein authentisches Bild seiner eigenen Persönlichkeit kann jeder Mensch zeichnen. Es werden ja auch, abhängig von der zu besetzenden Position, nicht immer „Designer-Bewerbungen“ erwartet. Ein „too much“ kann auch am Ziel vorbeiführen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar