Finde deinen Fokus

Viele Menschen erreichen ihre Ziele aus dem einfachen Grund nicht, weil sie den Fokus auf diese Ziele verlieren. Vielleicht gehörst ja auch du zu dieser Kategorie Menschen. Ich selbst war lange Zeit Teil dieser Gruppe. Der Grund warum das so ist, kann ganz leicht erklärt werden:

Dein Fokus bestimmt deine Realität

Richte den Fokus darauf, was du im Leben erreichen willst. Hört sich eigentlich relativ einfach an oder?

Warum scheitern dann aber so viele Menschen bei der Erreichung ihrer Ziele?

Meistens sind sie gestresst, oder überhäuft mit Arbeit, weil sie nicht die richtige und wichtige Arbeit erledigen, sondern sich mit unnötigen Dingen beschäftigen. Ich erwische mich immer wieder selbst bei solchen Arbeiten. Zum Glück realisiere ich das schon sehr schnell.

Nein sagen zu lernen, ist dabei auch ein wichtiger Punkt. Wenn du deine Ziele erreichen willst, musst du den Fokus darauf legen. Das bedeutet, dass du auf gewisse Dinge, die deinen Fokus von deinem Ziel abbringen, verzichten musst.

Das fällt oft nicht leicht, besonders wenn es sich dabei um Verwandte, Vorgesetzte oder enge Freunde handelt. Es ist aber von eminenter Wichtigkeit auch ohne Schuldgefühle „nein sagen“ zu können. Vielleicht hilft dir ja dieser Artikel ein wenig dabei: Nein sagen ohne Schuldgefühle!

Eines meiner Ziele ist es zum Beispiel, in zwei Jahren von passivem Einkommen leben zu können. Auf dieses Ziel richte ich meinen Fokus und unter anderem deswegen entstehen Dinge wie dieser Blog oder meine Bücher. Mein Fokus bestimmt also meine Realität!

Fokussiere deine Ziele

Deine eigenen Ziele zu kennen, hilft dir den Fokus darauf zu richten. Es ist traurig wie viele Menschen ohne Ziele durchs Leben gehen, oder besser gesagt wanken oder taumeln!

Kennst du deine Ziele nicht, kannst du auf diese Ziele logischerweise auch keinen Fokus richten. Je positiver und je spannender deine Ziele sind, umso größer wird der Fokus sein, den du darauf richtest. Daher ist es auch wichtig dir Ziele zu setzen, die dich herausfordern und magnetisch anziehen.

Roger Federer wäre nicht zum besten Tennisspieler der Welt geworden, ohne Ziel und ohne den richtigen Fokus. Mozart wäre nicht einer der besten Musiker geworden ohne Fokus und Da Vinci hätte die Mona Lisa nicht gezeichnet ohne Fokus.

Denke nur daran wie viele Millionen Menschen fit werden und abnehmen wollen. Und nach ein paar Wochen hauen sie den Hut drauf. Ich behaupte ja sogar, die Fitnesscenter leben von diesen Menschen die sich eine Jahreskarte nehmen und dann nur ein paar Mal hingehen! Aber das ist ein anderes Thema.

Tag für Tag vergeht, Woche für Woche vergeht und die Ziele rücken immer mehr in den Hintergrund. Der Fokus darauf geht verloren und daher wird das trainieren mehr und mehr vernachlässigt und irgendwann hört es ganz auf.

Also denke stets daran deine Ziele zu fokussieren!

Ich habe einen Zettel mit meinen wichtigsten Zielen beim Computer und auf meinem Nachtkasten liegen. Da werfe ich dann jeden Tag in der Früh einen Blick darauf und schon hab ich meine Ziele wieder im Fokus!

7 Tage selbstmanagement.rocks
für nur 1 € testen!

Alle Infos und meine Erfahrungen für dein bestes Zeit-und Selbstmanagement gebündelt in meinem Videokurs! Informier dich jetzt auf selbstmangement.rocks und schau dir für nur 1 € statt später monatlich für 37 € meine Tipps und Tricks an!

Ich will rocken!

Fokussiere dich auf das Positive

Ich versuche mich immer nur auf die positiven Gedanken zu fokussieren. Klar habe auch ich manchmal Bedenken oder Zweifel. Schaffe ich das? Klappt das alles so wie ich mir das vorstelle? An schlechten Tagen denke ich logischerweise auch mal ans Aufgeben des Zieles.

Aber das sind die Ausnahmen. In der Regel versuche ich mich auf das Positive zu fokussieren. Ich habe da zwei tolle Ratschläge in Büchern dazu gelesen.

Einer stammt aus dem Buch „Denk dich reich“: Ilja schreibt in diesem Buch, in dem es logischerweise um Geld geht, man soll sich jedesmal riesig freuen wenn man Geld verdient. Ganz egal ob es aufs Konto kommt, ob in bar überreicht wird oder ob man es auf der Straße findet. Es ist auch ganz egal ob es ein paar Cent oder hunderte Euro sind.

Du glaubst es mir jetzt vielleicht nicht, aber das Ergebnis ist echt sensationell. Ich freue mich jetzt nicht nur wenn ich Geld bekomme, sondern auch wenn ich einen Teilerfolg bei einem meiner Projekte erziele. Ende letzte Woche habe ich zum Beispiel mein neues Fußball-Buch bei Amazon online gestellt. Als ich Samstag früh das Mail von Amazon bekommen habe, dass das Buch ab sofort Im Amazon-Store bestellbar ist, habe ich mich riesig gefreut. Ich bin vor Freude herumgehüpft und hab es ein paar Minuten lang richtig genossen. So fokussiere ich mich auf das Positive.

Ein anderer Tipp stammt aus dem Buch „The One Minute Millionaire“. Er lautet, immer wenn du negative Gedanken hast und somit dein Fokus auf das Negative rückt, nimm ein Gummiband das du um den Arm hast, zieh daran und lass es auf die Haut schnalzen! Das tut dann nämlich schön weh! Nun ich laufe jetzt nicht den ganzen Tag mit einem Gummiband herum, aber ertappe ich mich dabei, wenn sich mein Fokus auf das Negative richtet, zwicke ich mich am Handrücken.

Ich finde die Idee ganz witzig und teste sie gerade. Da ich den Tipp erst gestern gelesen habe, kann ich dir noch keine Auswirkungen dazu mitteilen!

Wichtig ist aber: Fokussiere dich immer auf das Positive!

Fokussiere auf deine Stärken

Welche Stärken und welche Talente hast du? Richte danach deine Ziele aus. Ich würde auch gerne auf der Bühne stehen und singen wir Robby Williams. Allerdings hab ich darin weder Talent noch irgendeine Stärke.

Es wäre also kontraproduktiv mir das zum Ziel zu nehmen. Ich fokussiere mich lieber auf meine Stärken und Talente, denn da kann ich so richtig mit Leidenschaft arbeiten und mich austoben!

Werte, Leben, finden, kennen

© stillkost – Fotolia

Richte den Fokus auf positive Gewohnheiten

Kreiere positive Gewohnheiten die du Tag für Tag automatisch ausführst. Für manche ist es ein Guten-Morgen-Ritual, für andere etwas vor dem Einschlafen oder einfach ein Ritual oder eine Gewohnheit die du unter Tags ausführst.

Alles was dir hilft zu mehr Energie zu kommen ist dabei positiv.

Fokus auf die Gegenwart

„The past is gone, the future is unknown!“ heißt ein englisches Sprichwort.

Klar sollst du dein Ziel visualisieren, aber an der Erreichung arbeiten kannst du nur im hier und jetzt, in der Gegenwart!

Arbeite nur an einem großen Ziel!

Arbeite nur an einem großen Ziel. An mehreren großen Zielen gleichzeitig zu arbeiten ist möglicherweise kontraproduktiv.

„Jagst du zwei Hasen gleichzeitig, wirst du keinen davon fangen.“ – Konfuzuis

Natürlich arbeite auch ich an mehr als nur einem Ziel. Ich hab Ziele in verschiedenen Größenordnungen. Aber ich habe es mir zu Regel gemacht maximal fünf Ziele gleichzeitig zu haben. Und auch in diesen Zielen gibt es eine klare Hierarchie. Ziel eins ist das wichtigste, Ziel fünf das „unwichtigste“. So weiß ich ganz genau worauf ich den Fokus richten muss.

Nur ein einziges Ziel zu haben wäre mir zu wenig abwechslungsreich denke ich.

Im Artikel vom kommenden Mittwoch werde ich dir dann ein wenig über die Feinde deines Fokus erzählen. Bis dahin eine schöne Zeit!

Genieße deinen Tag!

Liebe Grüße,

Thomas

P.S.: Weitere Informationen zu diesem Thema findest du auch auf meiner Membership-Plattform SelbstmanagementRocks und in meinem Newsletter.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Ja, ich will den kostenlosen Newsletter mit Informationen und Angeboten von Thomas Mangold per Mail erhalten!

Selbstverständlich kannst du den Newsletter mit einem Klick wieder abbestellen!

Durch deine Anmeldung stimmst du zu, dass ich dir mehrmals wöchentlich meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten rund um die Themen Produktivität, Zeitmanagement und Selbstmanagement per Mail zusende und die von dir angegebenen Daten zu diesem Zwecke verarbeite. Du kann diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

2017-09-29T11:06:11+00:002 Kommentare

2 Comments

  1. Malte 8. Januar 2017 um 11:43 Uhr - Antworten

    Hi,

    wow toller Artikel. Ich befasse mich sehr viel mit Persönlickeitsentwicklung und finde das
    Thema Achtsamkeit und Verhaltenspsycholige sehr spannend. Wie man sich besser fokussieren kann, rückt immer mehr in unseren Alltag.

    Vielleicht hast du Interesse meinen Artikel dazu zu lesen.
    http://joshwagenbach.com/wie-kann-ich-mich-besser-fokussieren/

    lg malte

    • Thomas 8. Januar 2017 um 12:37 Uhr - Antworten

      Ja klar gerne!

Hinterlassen Sie einen Kommentar