From Zero to Hero in nur 2 Minuten (die EJ-Methode!)

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter

Du bist frustriert, traurig, angepisst, denn du hast gerade einen Misserfolg eingefahren. Und diesen Misserfolg den gilt es natürlich erst zu verdauen. Bei vielen Menschen, vielleicht auch bei dir, dauert das viel zu lange. Daher will ich dir in diesem Video einen Weg vorstellen, wie du Misserfolgen und Niederlagen schnell wieder verdauen und zurück in die Erfolgsspur finden kannst.


Der Podcast zum Artikel:

Hier findest du alle weiteren Infos zum Podcast sowie eine Übersicht aller Folgen!

Podcast kostenlos abonnieren via iTunes (Apple), Google (Andriod)Spotify oder RSS Feed!

Täglich einen neuen Selbstmanagement-Tipp findest du in meinem Alexa Flash Briefing!


Video zum Artikel

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Misserfolge neu betrachtet

Meist wird schlecht über Misserfolg gedacht und auch in den Medien wird er als falsch dargestellt. Doch wir dürfen verstehen, dass wirklich jeder auf regelmäßiger Basis die verschiedensten Niederlagen und Misserfolge einstecken muss.

Und ich meine damit wirklich jeden!

Es gib keinen Menschen auf dieser Welt, der noch keinen Misserfolg und keine Niederlage einstecken musste. Was sich unterscheidet, ist der Umgang mit Misserfolgen. Erfolgreiche Menschen gehen mit Misserfolgen und Niederlagen anders um:

  1. Sie wissen, dass Niederlagen schlicht und einfach zum Leben gehören.
  2. Sie verarbeiten ihre Misserfolge besser und schneller, als erfolglose Menschen.

Monatsplaner (inkl. Checkliste)

Hol dir jetzt meinen Monatsplaner (inkl. Produktivitäts-Checkliste) in dein Postfach. Kostenlos und unverbindlich!

Die Power eines Erfolgsjournals

Bevor du jetzt denkst: „Thomas, das mit dem Erfolgsjournal kenne ich schon“, hier eine kleine Warnung: Ich habe früher auch ein Erfolgsjournal geführt, jedoch habe ich vieles falsch gemacht.

Immer wenn ich Trübsal blase oder eine Niederlage eingefahren habe, greife ich zu meinem Erfolgsjournal. Mein Erfolgsjournal habe ich in den letzten Jahren so optimiert, dass es für mich den größtmöglichen Benefit hat, wenn ich es lese.

Das Lesen des eigenen Erfolgsjournals macht nämlich den großen Unterschied.

Wenn du dein Erfolgsjournal schreibst, hast du gerade einen Erfolg gehabt und bist auf einem Hoch. Dabei hast du einen mental guten Gefühlszustand. Beim Lesen des Erfolgsjournals wirst du vermutlich einen weniger guten haben.

Beim Schreiben des Erfolgsjournals bist du mental top.

Beim Lesen des Erfolgsjournals bist du mental flop.

Das musst du bedenken.

Mein Erfolgsjournal

Ich habe mit meinem Erfolgsjournal sehr viel experimentiert. Lange Zeit habe ich dieses über Evernote geführt, dort konnte ich auch Links zu Videos etc. speichern.

Doch es war trotzdem nicht die perfekte Lösung. Denn ich finde, es ist besser, das Erfolgsjournal mit der Hand zu schreiben.

Ich habe eine Vorlage meines Erfolgsjournals erstellt, die mit der App GoodNotes zu verwenden ist. Diese Vorlage bekommen natürlich alle, die sich den digitalen Planer geholt haben. Für dich ist das interessant, wenn du ein Tablet bzw. Gerät hast, auf dem du mit Eingabestift schreiben kannst.

Digital Planer Goodnotes

Du brauchst diese Vorlage nicht unbedingt, die wichtigen Punkte meines Erfolgsjournals erfährst du auch hier, in diesem Artikel.

Erfolgsjournal

So ist mein Erfolgsjournal aufgebaut

Beschreibung meines Erfolges

Ich nutze eine ganze Seite, auf der ich meinen Erfolg beschreibe. Dabei ist ganz wichtig, deinen Erfolg mit möglichst vielen Emotionen zu spiegeln.

Wenn du dein Erfolgsjournal in Zukunft liest, sollen die Emotionen deiner vergangenen Erfolge wieder geweckt werden.

WICHTIGER TIPP: Beschreibe deinen Erfolg mit so vielen Sinnen wie möglich!

Sprich alle Sinneskanäle an. Was hast du gerochen, gesehen, geschmeckt, gefühlt und gehört?

Versuche alle 5 Sinne einzubeziehen. So wirst du beim Lesen schnell wieder den Gefühlszustand deines Erfolges abrufen können.

Erfolgsjournal Beschreibung

Nutze Bilder, die von deinem Erfolg erzählen

Die zweite Seite meines Erfolgsjournals steht Bildern zur Verfügung, die von deinem Erfolg erzählen. Nicht jeder Erfolg wird sich mit Bildern ausdrücken lassen, doch oft ist es möglich.

Für einen Sportler könnte das zum Beispiel ein Bild sein, auf dem er über die Ziellinie eines Marathons läuft. Welche Bilder zeigen deine erreichten Ziele und Erfolge?

Ich habe mir Screenshots gemacht, die meine Bücher als Bestseller zeigen. Beim Schreiben eines neuen Buches sehe ich mir diese gerne an – vor allem dann, wenn ich beim Schreiben ein Tief erlebe. Mit einem Blick auf das Bild im Erfolgsjournal komme ich wieder in eine kraftgebende Erfolgsenergie.

Erfolgsjournal

Die Wirkung von Videos und anderen Medien

Auf der dritten Seite meines Erfolgsjournals kommen Videos zum Einsatz. Zwar kann ich in GoodNotes nicht direkt ein Video speichern, jedoch klappt es wunderbar, dort einen Link zu sichern.

Oder ich speichere direkt einen Link zu einem inspirierenden Artikel.

2 Geheimtipps für dein Erfolgsjournal

Dokumentiere deine Hindernisse zum Erfolg

Fast niemand schreibt in seinem Erfolgsjournal über die Hindernisse, die am Weg zum Erfolg gelöst wurden.

Doch genau an diese überwundenen Hindernisse sollten wir uns erinnern, wenn wir gerade mit einem Misserfolg kämpfen und das Gefühl haben, nichts auf die Reihe zu bekommen.

Schreibst du deine Hindernisse auf, kannst du dich in schwierigen Situationen an deine Power erinnern. Es wird klar, dass dein Erfolg nicht geradlinig war. Am Weg hattest du Schwierigkeiten, Umwege und Hindernisse zu meistern.

Und das hast du großartig gemacht!

Wenn du es damals geschafft hast, schaffst du es auch bei deinem gegenwärtigen Misserfolg. Du kannst das! Erinnere dich daran.

Habe ich beim Schreiben eines neuen Buches eine schwierige Phase, hole ich mir bewusst ähnliche Herausforderungen ins Bewusstsein und erinnere mich daran, dass ich auch damals mit diesen umgehen konnte.

Erfolgsjournal

Was kannst du aus deinem Erfolg für die Zukunft mitnehmen?

Ich nutze mein Erfolgsjournal in der Monats- und Jahresreflexion. Wenn ich das vergangene Monat bzw. Jahr reflektiere, gehört ein Blick auf die Erfolge eben dazu.

Und auch die Frage, was ich aus diesen Erfolgen für die Zukunft mitnehmen kann.

Aus den gewonnenen Erkenntnissen lässt sich ein wunderbarer Korb bauen, aus Eigenschaften und Fähigkeiten, die ich gewonnen habe.

Mache dir stets bewusst, dass deine Erfolge ein Baustein für deinen weiteren Weg sind! Es lohnt sich darüber nachzudenken, wie du diese einsetzen kannst.

Welches Mindset hast du gewonnen? Welche Skills konnten erlernt werden? Wie hat sich deine Einstellung entwickelt? Welche Strategien konntest du kennenlernen?

Erfolgsjournal

Was sollte ein Erfolgsjournal also mitbringen?

  1. Meines Erachtens sollte ein Erfolgsjournal digital sein. Dein digitales Erfolgsjournal hast du immer dabei, auch wenn du deinen Misserfolg unterwegs einfährst und nicht Zuhause bist.
  2. Der Erfolg sollte so emotional wie möglich und für alle Sinne beschrieben werden.
  3. Nutze Bilder, die deine Erfolge zeigen und dich an diese erinnern.
  4. Hilfreich sind Links zu Videos und Erfolgsberichten.
  5. Deine Schwierigkeiten und Hindernisse am Weg zum Erfolg sollten dokumentiert werden.
  6. Reflektiere, was du aus deinen Misserfolgen für die Zukunft mitnehmen kannst

Fazit für dein Selbstmanagement

Wenn du ein Erfolgsjournal führst, welches nach den genannten Punkten aufgebaut ist, wirst du Misserfolge schneller verdauen können und entsprechend rascher zurück auf die Erfolgsspur kommen.

Ich persönlich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, immer dann zu meinem Erfolgsjournal zu greifen, wenn ich gerade down bin. Danach bin ich wieder bis in die Haarspitzen motiviert.

Natürlich muss man auch ins Tun kommen, aber das ist eine andere Sache…

Kostenloses Online-Training "Die perfekte Selbstmanagement-Strategie":

Wie du mehr Aufgaben in weniger Zeit erledigst, um wieder mehr Zeit für dich und die wirklich wichtigen Dinge in deinem Leben zu haben, ohne Anspannung, Druck und Stress.

In diesem kostenlosen Online-Training zeige ich dir, wie du deine ideale Woche findest, wir du Zeitbudgets erstellst und wie du mit der 4-Zeiten-Methode deine Produktivität massiv steigern kannst.

Außerdem werde ich dir eine Strategie für mehr Selbstdisziplin und Willensstärke vorstellen. Hol dir jetzt meinen kostenlosen Monatsplaner und sichere dir gleichzeitig einen Platz im Online-Training.

Durch deine Anmeldung stimmst du zu, dass ich dir mehrmals wöchentlich meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten rund um die Themen Produktivität, Zeitmanagement und Selbstmanagement per Mail zusende und die von dir angegebenen Daten zu diesem Zwecke verarbeite. Du kann diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

Genieße deinen Tag!

Liebe Grüße

Thomas

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du auch auf meiner Premium-Plattform SelbstmanagementRocks!

 

Hallo & herzlich willkommen

Thomas Mangold, Autor, Podcaster, Keynote-Speaker

Frisch aus dem Blogger-Ofen

Bleib am laufenden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Schon gesehen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden