Unlängst bin ich durch Zufall über die Führungsprinzipien von Amazon gestolpert. Beim Durchlesen kam mir immer mehr der Gedanke, dass diese Führungsprinzipien durchaus auch auf jeden einzelnen Menschen und seinen persönlichen Erfolg zutreffen, zumindest die meisten davon.


 Der Podcast zum Artikel:

Hier findest du alle weiteren Infos zum Podcast sowie eine Übersicht aller Folgen!

Podcast kostenlos abonnieren via iTunes (Apple), Google (Andriod)Spotify oder RSS Feed!

Täglich einen neuen Selbstmanagement-Tipp findest du in meinem Alexa Flash Briefing!


Ich werde dir hier nun Schritt für Schritt die Führungsprinzipien bei Amazon vorstellen (gesammelt findest du sie hier). Zunächst in kursiver Schrift den Text von Amazon und danach ein paar Ideen, die du für dein Selbstmanagement und deinen Erfolg mitnehmen kannst.

Die Führungsprinzipien bei Amazon

100 % kundenorientiert

Leader fangen beim Kunden an und arbeiten von dort aus rückwärts. Sie arbeiten stetig daran, das Vertrauen unserer Kunden zu gewinnen und zu bewahren. Leader behalten Mitbewerber im Blick, aber der Kunde bleibt immer im Fokus.

Beim Kunden anzufangen und sich von dort aus rückwärts zu arbeiten, das ist wohl eine Methode, die nur wenige beherzigen. Wäre das so, dann wäre man den Kundenwünschen wesentlich näher, als es in vielen Unternehmen der Fall ist.

Wenn du Unternehmer oder selbstständig bist, dann ist es wohl völlig klar, wer deine Kunden sind. Wenn du im Angestelltenverhältnis bist, sind die Kunden deines Arbeitgebers auch deine Kunden. Und natürlich ist auch dein Arbeitgeber Kunde.

Wie auch immer, wenn du die Wünsche deiner Kunden antizipierst und sie als Grundlage für deine Arbeit nimmst, dann wirst du mit Sicherheit sehr erfolgreich sein in dem, was du tust!

Verantwortung übernehmen

Leader sind Eigentümer des Unternehmens. Sie planen auf lange Sicht und opfern langfristige Werte nicht zugunsten kurzfristiger Ergebnisse. Sie handeln im Interesse des gesamten Unternehmens, nicht nur im Interesse des eigenen Teams. Sie sagen nie „Das ist nicht meine Aufgabe“.

Die wenigsten Menschen übernehmen Verantwortung für ihr eigenes Leben, geschweige denn für das Unternehmen, in dem sie arbeiten. Sie suchen Ausreden und Ausflüchte und schwimmen lieber mit dem Strom.

Auch die Passage mit den langfristigen Werten finde ich toll. Kennst du deine Werte überhaupt? Falls nein, hör doch nochmal in Podcastfolge 7 rein. Erfolg, egal ob im Job oder im Privatleben, werden nur jene Menschen haben, die im Einklang mit ihren Werten handeln.

Übrigens, wenn du nicht nur deine Werte kennenlernen, sondern auch dein Selbstmanagement verbessern willst, dann ist dieses Angebot vielleicht das Richtige für dich:

Teste 14 Tage selbstmanagement.rocks für nur 1 €!
Nur 1-2 Stunden pro Woche heben dich auf ein neues Level. Genieße mehr Freizeit, mehr Erfolg im Job!

Du bekommst:

  • 36 Stunden Videokursmaterial für dein bestes Zeitmanagement
  • Einen individuellen Kursplan statt Stangenware
  • Spannendes Zusatzmaterial (Downloads, Workbooks, Worksheets etc.)
  • Für nur 1 € Schnupperpreis für 14 Tage- teste ganz bequem und unverbindlich
  • Danach 37 € pro Monat Kursgebühr, Laufzeit 12 Monate
  • Ideal für Unternehmer, leitende Angestellte, Studenten, jeden!
  • Mehr Zeit für Freunde, Familie, Erfolg im Job – deine Zeit ist kostbar!
Mehr Infos auf
selbst­management.rocks

Erfinden und vereinfachen

Amazon-Mitarbeiter fordern von sich und ihren Teams, innovativ und einfallsreich zu sein und immer wieder Wege zu finden, Dinge zu vereinfachen. Sie kennen ihr Umfeld, suchen überall nach neuen Ideen und lassen sich nicht davon beeinflussen, ob Innovationen innerhalb oder außerhalb ihres Teams entwickelt wurden. Wenn wir etwas Neues in Angriff nehmen, akzeptieren wir, dass wir über lange Zeit missverstanden werden könnten.

Der Drang nach Innovationen ist heute wichtiger denn je. Firmen und Privatpersonen, die die neuen Trends der Digitalisierung unterschätzen oder sich weigern, sich damit zu beschäftigen, werden schnell zu den Verlierern gehören.

„Erfinden und vereinfachen“ ist essenziell. Ich kann dir in diesem Zusammenhang das Buch „Disrupt yourself“ von Christoph Keese sehr ans Herz legen. Darin beschreibt er sehr schön, wie du dich selbst neu erfinden kannst.

Die richtige Entscheidung treffen

Unsere Leader treffen die richtigen Entscheidungen. Sie haben ein ausgezeichnetes Urteilsvermögen und einen guten Instinkt. Sie suchen unterschiedliche Perspektiven und hören niemals damit auf, ihre eigenen Überzeugungen auf den Prüfstand zu stellen.

Sieh dir deine Entscheidungen nicht immer nur aus deiner eigenen Perspektive an, sondern versuche, sie auch aus Sicht der anderen betroffenen Personen zu überprüfen. Außerdem solltest du immer und immer wieder überprüfen, ob deine Entscheidungen auch mit deinen Werten übereinstimmen.

Tust du das, wirst du mit Sicherheit nicht immer die richtige Entscheidung treffen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass deine Entscheidungen richtig sind, steigt damit ungemein.

Neugierig bleiben und nie aufhören zu lernen

Für Leader ist der Lernprozess nie abgeschlossen, denn sie wollen sich stetig verbessern. Neuen Möglichkeiten begegnen sie neugierig, aufgeschlossen und erkunden sie stets.

Ich denke, man kann es nicht oft genug erwähnen, aber es ist ja tatsächlich so: Wer aufhört, sich weiterzuentwickeln, der hört auf, gut zu sein!

Was willst du im kommenden Jahr, im kommenden Monat, in der kommenden Woche lernen? Wenn du diese Frage nicht wie aus der Pistole geschossen beantworten kannst, dann solltest du dir ernsthafte Sorgen machen. Sorgen darüber, ob du nicht schon in das Abstellgleis eingebogen bist, oder ob du vielleicht nicht schon zum Stillstand gekommen bist.

Ich lerne jede Woche mindestens fünf Stunden. Wie ich mir das genau einteile, kannst du im Artikel „Das Geheimnis des Erfolgs: Die 5-Stunden-Regel“ (Podcastfolge 182) nachlesen!

Die besten Mitarbeiter einstellen und weiterentwickeln

Leader setzen die Messlatte mit jeder Einstellung und Beförderung höher. Sie erkennen außergewöhnliches Talent und unterstützen Versetzungen und Entwicklung im Unternehmen. Leader entwickeln Leader und nehmen ihre Coaching-Rolle ernst. Im Interesse unserer Mitarbeiter entwickeln wir Mechanismen zur Karriereförderung.

Wenn du Unternehmer bist, dann ist das Einstellen und Fördern von Mitarbeitern eine deiner Hauptaufgaben. Ich habe seit 1.1.2018 meinen ersten festangestellten Mitarbeiter und ich versuche, ihn so gut es geht zu fördern.

Aber auch, wenn du kein Unternehmer bist, kannst du dieses Führungsprinzip auf dich ummünzen. Suche dir einfach Menschen in deiner Umgebung, die ähnliche Ziele haben wie du. Oder suche dir einen Mentor, der dich ein Stück weit begleitet und deine Karriere fördert. Achte auf alle Fälle darauf, mit welchen Menschen du dich umgibst, denn sie können dir guttun und dich fördern, sie können dich aber auch herunterziehen!

Immer höchste Maßstäbe anlegen

Leader setzen unermüdlich hohe Standards – vielen mag dieser Standard sogar unverhältnismäßig hoch erscheinen. Leader legen kontinuierlich die Messlatte höher und motivieren ihre Teams, qualitativ hochwertige Produkte, Services und Prozesse zu entwickeln. Leader achten darauf, dass Fehler keine weiten Kreise ziehen und dass ihre Ursache endgültig behoben wird.

Legst du an dich selbst immer die höchsten Maßstäbe an? Legst du deine persönliche Messlatte immer höher? Oder hast du dich mit dem aktuellen Status abgefunden?

Wichtige Fragen, die du auf alle Fälle ehrlich beantworten solltest. Und falls du zum Stillstand gekommen bist, dann ist JETZT der beste Zeitpunkt, das wieder zu ändern!

In großen Dimensionen denken

Wer klein denkt, kann keine großen Ziele erreichen. Leader entwickeln und kommunizieren eine mutige Vision und inspirieren zu großen Ergebnissen. Sie denken anders und um die Ecke und suchen überall nach neuen Wegen, um den Kunden zu dienen.

Ein Punkt, mit dem ich persönlich mich sehr schwer tue. In letzter Zeit gelingt es mir aber immer besser. Ich habe leider viel zu lange klein gedacht, anstatt wirklich in großen Dimensionen zu denken.

Wenn es dir ähnlich geht wie mir, dann versuche, das auf alle Fälle zu ändern. Wie? Nun, ich habe zunächst einmal meine große Vision entwickelt und lese sie mir seither regelmäßig einmal pro Woche laut vor. Bei mir hilft es 😉

Aktiv handeln

Schnelles Handeln ist wichtig im Geschäftsleben. Viele Entscheidungen und Handlungen sind widerrufbar und müssen nicht ausgiebig vorab untersucht werden. Wir schätzen kalkulierte Risikobereitschaft.

Triffst du schnelle Entscheidungen oder haderst du ewig lange mit dir selbst? Das ist zum Glück eine meiner Stärken. Ich hab es einfach im Blut, meine Entscheidungen sehr schnell zu treffen.

Besonders gut gefällt mir hier die Passage „Viele Entscheidungen und Handlungen sind widerrufbar und müssen nicht ausgiebig vorab untersucht werden“. Und genau so ist es auch.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang nur, dass du deine Entscheidungen in regelmäßigen Abständen kontrollierst. Das machen komischerweise die wenigsten Menschen. Sie treffen eine Entscheidung und hinterfragen nie wieder, ob diese Entscheidung richtig oder falsch war. Sie leben einfach damit.

Zum Hinterfragen meiner Entscheidungen nutze ich die Technik des „nullbasierten Denkens“. Falls du sie noch nicht kennst, lies dir den Artikel dazu unbedingt durch oder höre in Podcastfolge 159 hinein.

Gezielter Einsatz von Ressourcen

Mit weniger mehr erreichen. Sich einzuschränken kann auch Einfallsreichtum bewirken, finanzielle Unabhängigkeit und Innovation fördern. Es gibt bei uns keinen Applaus für Leader, die nur die Anzahl der Mitarbeiter, das Budget oder die Fixkosten erhöhen.

Bei diesem Führungsprinzip lade ich dich dazu ein, einmal zu hinterfragen, wie du deine eigenen Ressourcen nutzt. Gehst du sorgsam damit um?

Wie steht es mit deiner Zeit? Teilst du dir die gut ein, oder bist du mit Terminen zugepflastert? Nutzt du eine Handvoll Tools, Apps und Programmen oder besitzt du Hunderte davon? Und wie sieht es mit deiner Gesundheit aus? Nutzt du die Ressourcen deines Körpers mit Maß und Ziel oder beutest du ihn aus?

Wichtige Fragen, die du auf alle Fälle ehrlich beantworten solltest!

Vertrauen aufbauen und verdienen

Leader sind aufmerksame Zuhörer, treffen ehrliche Aussagen und behandeln ihre Mitmenschen mit Respekt. Sie üben offen Selbstkritik, selbst wenn das unangenehm oder peinlich erscheint. Leader wissen, dass sie und ihr Team nicht unfehlbar sind. Sie messen sich und ihre Teams an den Besten.

Ich denke, diese Worte treffen nicht nur auf Leader zu, sondern auf alle Menschen. Ich kann dem auch nichts mehr hinzufügen!

Dingen auf den Grund gehen

Leader arbeiten auf allen Ebenen und verlieren nie den Blick fürs Detail. Sie überprüfen Entscheidungen und Prozesse regelmäßig und reagieren skeptisch, wenn Erwartung, Intuition und Resultate nicht im Einklang stehen. Keine Aufgabe ist ihnen zu unbedeutend.

Auch hier ist das Überprüfen von Prozessen und Entscheidungen im Vordergrund. Eine Sache, die nicht nur in Unternehmen viel zu selten gemacht wird, sondern auch von Privatperson vernachlässigt wird.

Wann hast du das letzte Mal deine Entscheidungen überprüft? Wann hast du die Prozesse deines (Arbeits-)Alltags überprüft?

JETZT wäre ein guter Zeitpunkt, das zu tun!

Führungsprinzipien Amazon

Rückgrat zeigen, eigene Meinungen vertreten und getroffene Entscheidungen mittragen

Leader müssen Entscheidungen, mit denen sie nicht einverstanden sind, auf respektvolle Art in Frage stellen, auch wenn dies unangenehm oder anstrengend ist. Leader haben Überzeugungen und vertreten diese hartnäckig. Sie akzeptieren keine Kompromisse, wenn diese nur zugunsten des Zusammenhalts der Gemeinschaft getroffen werden. Wenn eine Entscheidung gefallen ist, stellen sie sich voll und ganz dahinter.

Wie oft triffst du Entscheidungen gegen deinen Willen, nur um Probleme oder Diskussionen aus dem Weg zu gehen? Auch so ein Ding, das ich immer gerne gemacht habe, und bei unbedeutenden Dingen mache ich es nach wie vor so. Da ist mir um die Zeit zu schade.

Aber bei Dingen, die mir wirklich wichtig sind, gibt es keine Kompromisse mehr. Ich ziehe das so durch, wie es meinen Werten und Prinzipien entspricht, und verbiege mich nicht, nur weil es vielleicht eine gute Chance oder eine vertane Möglichkeit sein könnte.

Ist eine Entscheidung gefallen, dann versuche ich, sie zu 100 % umzusetzen. Ohne Kompromisse. Zumindest so lange, bis die Entscheidung evaluierbar ist.

Ergebnisse liefern

Leader richten ihr Augenmerk auf die wichtigsten Einflussfaktoren für ihren Geschäftsbereich und liefern Ergebnisse in der richtigen Qualität und unter Einhaltung aller Fristen ab. Auch wenn sie Rückschläge hinnehmen müssen, stellen sie sich der Herausforderung und geben niemals auf.

Am Ende des Tages zählen Ergebnisse und nicht der gute Wille! Jeder von uns muss in der entsprechenden Qualität liefern und Abgabetermine einhalten. Tut er es dauerhaft nicht, wird er Kunden oder seinen Job verlieren.

Auch Rückschläge muss man richtig einordnen. Es gibt keinen geraden und gut gepflasterten Weg zum Ziel und falls es ihn gibt, solltest du dir überlegen, ob das Ziel hoch genug angesetzt war.

Rückschläge gehören zum Leben dazu und sind nichts anderes als Herausforderungen, die das Leben einem stellt. Aufgeben ist da auf alle Fälle keine Option.

Fazit für deinen Erfolg

Diese Führungsprinzipien von Amazon sind für mich super auf alle Bereiche des Lebens übertragbar. Wenn du sie einhältst, ist das natürlich keine Garantie für den Erfolg, die gibt es auch nicht. Aber du erhöhst deine Chancen damit ungemein!

Daher wünsche ich dir viel Erfolg bei der Umsetzung.

Mehr Aufgaben in weniger Zeit erledigen - mit meiner Not-Todo-Liste

Klar, eine To-do-Liste ist was Gutes und Wichtiges, aber mindestens ebenso wichtig ist eine Liste mit Dingen, die du unterlassen solltest, um produktiv und effizient sein zu können. In meinem kostenlosen Mitgliederbereich stelle ich immer wieder spannende PDF zur Auswahl. Die neueste Publikation ist meine Not-to-do-Liste, von der du sicher den einen oder anderen Punkt auch für dich verwenden kannst. Abschreiben ist also ohne Weiteres erlaubt.

Außerdem findest du da weitere spannende Publikationen wie zum Beispiel "10 goldene E-Mail-Regeln", eine "Checkliste zur Tagesplanung", "70 Dinge, die ich mit Evernote manage" und vieles mehr. Wie du in diesen kostenlosen Mitgliederbereich kommst? Ganz einfach hier unterhalb deine E-Mail eingeben und ein Passwort anfordern. Fertig!

Außerdem bekommst du jeden Sonntag spannende Tipps, Tricks und Informationen geliefert, die dich produktiver, effizienter und effektiver machen und dir dabei helfen, ganz entspannt mehr Aufgaben in weniger Zeit zu erledigen. Natürlich gibt es dafür eine 100-%-Zufriedenheit-Garantie: Sollte dir nicht gefallen, was ich dir da liefere, kannst du dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.

Durch deine Anmeldung stimmst du zu, dass ich dir mehrmals wöchentlich meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten rund um die Themen Produktivität, Zeitmanagement und Selbstmanagement per Mail zusende und die von dir angegebenen Daten zu diesem Zwecke verarbeite. Du kann diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

Genieße deinen Tag!

Liebe Grüße

Thomas

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du auch auf meiner Premium-Plattform SelbstmanagementRocks!

Zusätzlich findest du mich hier: