Investiere mehr Zeit in dich

Ganz egal ob wir alleine leben, mit der Familie zusammen, oder in einer WG: In der Regel nehmen wir uns viel zu selten Zeit für uns selbst. Also Zeit in der du alleine bist und dir nur Gedanken über dich selbst machen zu brauchst. Daher beleuchte ich in diesem Artikel, warum du mehr Zeit in dich selbst investieren solltest, was du in dieser Zeit anstellen solltest, wie du dir die nötige Zeit dafür freischaufelst und wozu das alles sonst noch gut sein kann.

Bereit? Dann los!


 Der Podcast zum Artikel:

Hier findest du alle weiteren Infos zum Podcast sowie eine Übersicht aller Folgen!

Podcast kostenlos abonnieren via iTunes (Apple), Google (Andriod)Spotify oder RSS Feed!


Warum mehr Zeit für dich alleine?

Mal ehrlich, wie viel Zeit hast du wirklich für dich alleine? Ich kenne Menschen die sind immer von anderen Leuten umgeben und haben kaum Zeit für sich selbst. Und ich kenne Menschen die leben alleine und nehmen sich keine Zeit für sich selbst.

Prinzipiell ist das alles ja nichts schlechtes. Aber sich ab und zu mal Zeit für sich selbst zu nehmen und die Gedanken schweifen zu lassen, ist sicher auch nichts schlechtes. Ich würde sogar sagen: Es ist Balsam für die Seele!

Zeit- & Selbstmanagement-Tipps

Trage dich einfach in meinen kostenlosen Newsletter ein, wenn du regelmäßig spannende Tipps zum Theme Zeit- und Selbstmanagement, sowie interessante Angebote von mir erhalten willst!

Durch deine Anmeldung stimmst du zu, dass ich dir mehrmals wöchentlich meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten rund um die Themen Produktivität, Zeitmanagement und Selbstmanagement per Mail zusende und die von dir angegebenen Daten zu diesem Zwecke verarbeite. Du kann diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

Was du mit dieser Zeit anstellen solltest!

Ich habe es ja weiter oben schon erwähnt: Alleine zu sein, oder die Zeit in sich selbst zu investieren, dass sind zwei vollkommen unterschiedliche Paar Schuhe. Daher ist es wichtig, die Zeit sinnvoll zu nutzen. Hier einige Beispiele dazu:

Reflexion

Was lief in letzter Zeit gut? Was schlecht? Wo muss ich mich verbessern? Was muss ich besser machen? Hast du dir über diese Fragen schon mal Gedanken gemacht? Die meisten machen sich darüber kaum, oder viel zu selten Gedanken. Wenn du dich aber persönlich weiterentwickeln willst, dann ist es unumgänglich sich diese Fragen regelmäßig zu stellen. Hier findest du einen weiterführenden Artikel zum Thema Reflexion.

Erholen und Entspannen

Ja auch diese Zeit ist natürlich sinnvoll investiert, schließlich ist es absolut notwendig regelmäßig die Akkus wieder aufzuladen. Auch wenn mich jetzt vielleicht einige Geiseln werden, aber ich behaupte: Totale Entspannung und Erholung ist nur alleine möglich. Einfach das zu tun worauf man im Moment Lust hat, ohne auf andere Rücksicht nehmen zu müssen.

Ich entspanne am besten beim Saunieren. Ich verbringe gerne einige Stunden in der Therme Wien und genieße es einfach nichts zu tun und meine Gedanken schweifen zu lassen.

Ziele, Werte und Visionen erarbeiten

Kennst du deine Werte und Visionen? Kennst du deine Ziele? Ich arbeite zumindest einmal jährlich daran und überprüfe meine Werte und Visionen. An meinen Zielen arbeite ich natürlich wesentlich öfter.

Wie das Funktioniert verrate ich dir in dieser Podcast-Folge hier.

Planungen erstellen

Es ist extrem wichtig zu planen, aber meistens tun wir das unter Zeitdruck. Warum nicht mal die Zeit sinnvoll investieren und den kommenden tag, die kommende Woche, das kommende Monat oder das kommende Jahr in aller Ruhe planen? Ganz ohne Störungen und ohne Stress oder Zeitdruck!

Ich fahre dazu gerne 2 Tage in eine Therme, nur ich und mein Notizbuch. Dort habe ich alle Zeit der Welt meine Gedanken zu sortieren und neue Projekte aus dem Boden zu stampfen.

Ideen erarbeiten

Hast du dir schon einmal explizit dafür Zeit genommen neue Ideen zu erarbeiten? In der Regel kommen uns Ideen ja nur so nebenbei in den Sinn. Aber sich wirklich einmal die Zeit zu nehmen um neue Ideen zu finden oder sich welche einfallen zu lassen ist eine wirklich geniale Sache.

Zeit- & Selbstmanagement-Tipps

Trage dich einfach in meinen kostenlosen Newsletter ein, wenn du regelmäßig spannende Tipps zum Theme Zeit- und Selbstmanagement, sowie interessante Angebote von mir erhalten willst!

Durch deine Anmeldung stimmst du zu, dass ich dir mehrmals wöchentlich meinen Newsletter mit Tipps und Angeboten rund um die Themen Produktivität, Zeitmanagement und Selbstmanagement per Mail zusende und die von dir angegebenen Daten zu diesem Zwecke verarbeite. Du kann diese Einwilligung jederzeit mit einem Klick widerrufen und Dich aus dem Newsletter austragen. In diesem Fall werde ich Deine Daten löschen und Du erhältst keinen Newsletter mehr.

Aber wie die nötige Zeit dafür freischaufeln?

Bevor ich dir verrate, wo du die nötige Zeit dafür hernehmen kannst, möchte ich einen anderen wichtigen Punkt besprechen. Nämlich den Punkt Störungen! Wenn du dir schon extra Zeit nimmst, die du in dich selbst investierst, dann solltest du auch versuche alle Störquellen zu beseitigen. Also zum Beispiel das Handy abschalten. Auch der Ort sollte gut überlegt sein. Dein Stammcafe in dem ständig Menschen verkehren die du kennst, ist vielleicht keine gute Idee.

Kommen wir nun aber zur Frage: Woher die Zeit nehmen, wenn nicht stehlen? Diese Frage werden sicher viele im Kopf haben. Nun keine Sorge es gibt schon aber ein paar Möglichkeiten. Allerdings solltest du dir zuerst überlegen, wie wichtig dir diese Zeit, in der du dir über dich selbst Gedanken machst, ist. Die Priorität dafür muss so hoch sein, dass es eigentlich kein Thema sein dürfte, wo die Zeit dafür herkommt.

Der ideale Zeitpunkt dafür ist das Wochenende! Der Grund ist recht simpel: Am Wochenende gibt es in der Regel keine Alltagshektik. Du bist ruhiger und entspannter und das ist eine wichtige Grundeinstellung. Ich würde dir also raten mit deiner Familie (sofern vorhanden) abzusprechen, dass du am Wochenende ein paar Stunden für dich hast. Vielleicht gibt es ja schon Zeiten an denen du ohnehin alleine bist, dann kannst du natürlich auch diese nutzen.

Wichtig: Blocke diese Zeit im voraus. Trage sie in deinen Kalender ein und erkläre sie für unverschiebbar und unabsagbar!

Als minimalen Zeitaufwand würde ich zwei Stunden pro Woche sehen. Optimal wäre natürlich ein halber Tag. Kommt natürlich auch sehr darauf an, was du in dieser Zeit machen willst.

Ich persönlich blocke einfach die benötigte Zeit. Bei mir sind es in der Regel 3-4 Stunden. Meistens fahre ich dazu in mein Lieblings-Cafe (nicht Stamm-Cafe). Dort kennt mich niemand und ich kann in Ruhe tun und lassen was ich will. Wie schon erwähnt zieht es mich auch an und zu in die Therme Wien, oder auf einen Kurzurlaub.

Wozu es noch gut sein kann Zeit in dich zu investieren?

Es gibt natürlich noch weitere Vorteile, oder Nebeneffekte die sehr gut für dich sind:

  • Du lernst dich selbst besser kennen.
  • Du kannst aus der Alltagshektik besser aussteigen.
  • Du zoomst dich regelmäßig raus und kannst mal alles aus der Vogelperspektive betrachten.
  • Du brauchst auf nichts und niemanden Rücksicht zu nehmen.
  • Du entwickelst dich weiter und reifst in deiner Persönlichkeit!

Fazit für dein Selbstmanagement

Sich regelmäßig Zeit für sich selbst zu nehmen ist eine unheimlich wertvolle Sache ,die dich mit Sicherheit massiv weiterbringen wird. Es handelt sich dabei wieder um so ein Ding, dass auf den ersten Blick vielleicht Zeit kosten mag. Die investierte Zeit ist aber gut angelegt und wird sich sehr schnell rentieren und in einen Zeitgewinn ummünzen. Das verspreche ich dir!

So, nun hätte ich aber noch eine Frage an dich:

Wie viel Zeit hast du bisher in die selbst investierst? Nutze doch die Kommentarfunktion und beantworte mir diese Frage. Bin schon gespannt auf deine Antwort.

Genieße deinen Tag!

Liebe Grüße,

Thomas

P.S.: Weitere Informationen zu diesem Thema findest du auch auf meiner Membership-Plattform SelbstmanagementRocks und in meinem Newsletter.

P.P.S.: Folge mir auf Facebook, Google+, oder Twitter um noch mehr Selbstmanagement-Tipps und -Tricks zu erhalten.

2017-08-24T15:22:38+00:00 19 Comments

19 Comments

  1. Andrea 18. Dezember 2014 at 08:35 - Reply

    Woher kommt es, dass man genau weiß, dass bestimmte Dinge einem gut tun, und man tut sie trotzdem nicht regelmäßig? So geht es mir beim Thema „Zeit für mich“. Denn ich könnte ja so viele andere Dinge während dieser Zeit schaffen! Das ist zumindest meine Ausrede, mich doch immer mit anderen Dingen zu beschäftigen. Ein weiterer Vorsatz für 2015 😉

    Liebe Grüße
    Andrea

    • Thomas 18. Dezember 2014 at 08:41 - Reply

      Hallo Andrea!

      Ja da hast du recht. Es ist sehr wichtig sich die Zeit für sich zu nehmen.
      Ich habe mir angewöhnt diese Zeit auch in meiner Tagesplanung zu vermerken. So komme ich nicht in die Versuchung noch das nächste und das nächste und das nächste Ding auch noch abzuarbeiten.

      lG Thomas

  2. Susanne 19. Dezember 2014 at 10:39 - Reply

    Tatsächlich nehme ich mir bewusst Zeit für mich selbst – dachte ich. Zum Beispiel einmal pro Woche alleine Mittagessen oder nachmittags in ein Café setzen. Oder eine Mini-Auszeit in der Badewanne 😉
    Aber was mir jetzt gerade klar geworden ist: dabei beschäftige ich mich immer mit irgendwelchen anderen Dingen und nicht ganz bewusst mit mir selbst als Person. Also lesen, Handyspiele, Podcast hören ;-), manchmal auch Arbeiten (wenigstens welche für mich und nicht fürn Chef) erledigen usw. Und die Zeitfenster sind zu kurz; du hast recht, dass es etwas dauert, bis der Kopf genug Abstand hat zum Alltagstrubel.
    Jetzt hab ich jedenfalls Lust auf alleine sein – und auf Sauna!
    LG Susanne

    • Thomas 19. Dezember 2014 at 18:02 - Reply

      Hallo Susanne!

      Na dann nix wie hin in die Sauna 😉

      lG Thomas

  3. Thomas 21. Dezember 2014 at 23:21 - Reply

    Genialer Artikel, welchen sich alle Leute zu Herzen nehmen sollten.

    Ich nehme mir auch zu wenig Zeit für mich selbst und wann ich es dann mache sprudeln die Ideen nur so raus aus mir. Das macht meiner Frau manchmal richtig Angst wie aufgekratzt ich da meistens bin.

    Leider habe ich hier meine Selbstmanagement noch nicht ganz so im Griff aber durch Dich und Deine Bücher wird es besser und besser.

    fg
    Thomas

    • Thomas 22. Dezember 2014 at 07:22 - Reply

      Hallo Thomas!

      Vielen Dank für dein Lob! Ja dieses Ideen sprudeln kenn ich, ist echt super ;-).

      lG Tomi

  4. Ildiko Varga 22. Dezember 2014 at 11:15 - Reply

    Oh ja, ich kann das nur bestätigen. Besonders jetzt in der stressigen Vorweihnachtszeit merke ich es einmal mehr, wie wichtig es ist, sich ganz bewusst abzukapseln und etwas nur für sich selbst zu tun. Ich merke das auch oft, dass wenn ich es längere Zeit nicht tue, auch nicht mehr optimal „funktioniere“. Meine Batterien kann ich tatsächlich nur durch Rückzug aufladen. Aber ich merke auch, dass ich immer einiges an Zeit brauche, tatsächlich abschalten zu können. Und dann bin ich so doof, und setze mich selbst unter Druck, warum ich jetzt schon wieder so viel Zeit „verschwenden“ muss, bis ich tatsächlich abschalten kann. Schon verrückt die eigene Psyche… die Idee, einen Termin mit sich selbst auszumachen find ich echt gut. Da werde ich jetzt mal selbst ausprobieren, welcher Zeitpunkt am besten dafür geeignet ist, die Idee eines Saunagangs ist sehr verlockend… 😀

    • Thomas 23. Dezember 2014 at 16:34 - Reply

      Hehe na dann viel Spaß in der Sauna!

      lG Thomas

  5. Markus Binder 27. Dezember 2014 at 14:15 - Reply

    Hallo Thomas,

    Wieder ein super Podcast, finde es ist sehr wichtig Zeit für sich zu haben um seine Gedanken zu ordnen!

    LG Markus

    • Thomas 27. Dezember 2014 at 17:36 - Reply

      Hallo Markus!

      Danke für dein Lob.

      Ja das ist es.

      lG Thomas

  6. Maximilian 30. Dezember 2014 at 10:35 - Reply

    Hallo Thomas!

    Ich sehe dass genauso wie du: Die Zeit, die man in sich selbst investiert, ist wichtig und keinesfall verschwendet. Deshalb plane ich in meinen normalen Alltag ganz bewusst Zeitfenster ein, die ich nur für mich verwende. Um meinen Gedanken freien Lauf lassen zu können, brauche ich moderate Bewegung. Ein gemächlicher Jogginglauf oder ein Spaziergang im Freien helfen mir, bei der Ideensammlung, Organisation meiner Gedanken und der Planung neuer Ziele. Meiner Meinung ist so ein Blick aus der Vogelsperspektive der beste Selbstschutz, um sich nicht in unnötigen Details zu verzetteln und die Sicht für das große Ganze wieder zurück zu gewinnen.

    • Thomas 30. Dezember 2014 at 15:21 - Reply

      Hallo Maximilian!

      Genauso ist es.
      Weiterhin viel Erfolg dabei.

      lG Thomas

  7. Tom oberbichler 3. August 2015 at 15:59 - Reply

    Eine total wichtige Erinnerung, lieber Thomas!
    Danke, das kann nicht oft genug kommen.

    Mir ist meine Zeit mit mir ein hohes Gut und ich plane die regelmäßig ein, ergänzt mit Zeit mit meiner Frau und Partnerin.

    Ich habe da meinen Outdoor = Offline Tag einmal die Woche und den morgendlichen Lauf als „bewegte“ Phasen und 4 x die Woche 30 Minuten fix im Kalender wos nur mich und mich gibt – ohne Programm.

    Ich brauch diese fixe Struktur, weil ich früher im Trubel der Ereignisse gerade diese wichtigen Termine verschoben = gestrichen habe. 🙂

    Zum Glück sind wir Menschen lernfähig und Freunde, die uns so wichtige Aufgaben erinnern, sind gute Freunde.

    Alles Liebe und be wonderful!
    Tom

    • Thomas 3. August 2015 at 16:49 - Reply

      Hallo Tom!

      Wie immer kann ich dir auch diesmal nur recht geben.

      Unsere Zeit sinnvoll zu verbringen ist extrem wichtig und ich denke, dass du da ein absolutes Vorbild bist.

      Genieße deinen Tag,
      Thomas

  8. Olga Eser 11. Mai 2016 at 19:13 - Reply

    Hallo Thomas,

    Ich sehe das genau so wie Du. Es ist äußerlich wichtig die Zeit für sich selbst zu nehmen und damit wertvoll umzugehen.

    Jeden Abend mache ich mir einen Plan für die wichtigeren Aufgaben, die ich am nächsten Tag erledigen muss. Dann die erledigten Aufgaben abzuhacken macht eine große Freude.

    Die Zeit, die ich für mich nehme: jeden Tag ca. 20 bis 30 min Autogenes Training und 1 Stunde Sport.

    Entspannung und Bewegung hilft uns unsere Battarien wieder aufzuladen um uns gut zu fühlen und das Leben zu leben 🙂

    Liebe Grüße
    Olga

    • Thomas 11. Mai 2016 at 19:18 - Reply

      Hallo Olga!

      Da bist du super unterwegs. Gratuliere.

      lG Thomas

  9. […] eine Veränderung! Falls du Glück hast, und etwas mehr Freizeit als ich hast, dann gibt es viele Wege, um Zeit für sich selbst zu finden. Ich habe mich entschieden, an meine alten Interessen anzuknüpfen und fand dann doch kleine Wege, […]

  10. Ezgi 23. Oktober 2017 at 20:40 - Reply

    Hallo Thomas,

    du hast sowas von recht. Wir sollten uns viel mehr Zeit für uns nehmen. Es tut so gut, einen Blick in das Innere zu richten und zu schauen, was da gerade so los ist.

    Ich nehme mir bewusst eine Stunde vor dem Einschlafen Zeit für mich selbst. In das Tagebuch wird dann reingeschrieben, wofür ich dankbar bin und welche Ziele ich habe.

    Danke für diesen Artikel, der es auf den Punkt gebracht hat.

    • Thomas 25. Oktober 2017 at 07:14 - Reply

      Hallo Ezgi!

      Super, freut mich sehr.

      Vielen Dank für dein Feedback.

      lG Thomas

Leave A Comment