Mit seinen Vorbildern connecten und neue Kunden gewinnen – Instagram macht`s möglich!

Heute kommt mal ein Blogbeitrag, der nicht ganz so viel mit Selbstmanagement zu tun hat. Da ich aber aus vielen Zuschriften weiß, dass sich viele UnternehmerInnen unter meinen LeserInnen befinden, finde ich den Artikel von Maruis und Sascha sehr spannend. Ich habe auf alle Fälle sehr viel Mehrwert daraus generiert.

Ich kann mich noch daran erinnern wie ich dutzende YouTube Videos über Social Media angeschaut habe in denen immer wieder gepredigt wurde, welch unglaubliche Möglichkeiten Social Media bietet. „Es ist heutzutage möglich JEDE Person mit einem Facebook Account anzuschreiben. Du kannst wirklich jeden Star anschreiben, wenn du wirklich möchtest, und dich mit ihm connecten“. Sätze wie diese habe ich gar nicht so ernst genommen, weil ich dachte: „Ach, als ob die Person antworten würde. Die hat doch besseres zu tun, als irgendwelchen Fanboys und -girls zu antworten“.

Nun, einige Jahre später, kann ich nur über meine eigene Ignoranz lachen. Fakt ist: Durch Social Media haben Marius und ich kostenlos Seminare besuchen können, sind teure Sportautos gefahren, haben Geschenke von Leuten auf Events bekommen, wurden von mehreren Geschäftsleuten nach einer Zusammenarbeit gefragt, haben Menschen kennengelernt, die in unsere Idee investieren wollen und haben letzten Endes Kunden gewonnen. Was Social Media einem bietet ist wirklich unglaublich und ich hoffe, dass du nach dem Lesen dieses Textes Social Media nicht nur als eine Plattform seht, in der man jeden Tag sein super gesundes Frühstück postet, um danach eh wieder bei McDonald‘s zu essen oder um nur komische Toiletten-Selfies zu posten. Nein. Ich möchte, dass jeder realisiert, dass Social Media eine Chance ist. Die Chance, mit anderen erfolgreichen Menschen zusammenzuarbeiten. Die Chance, mit seinen Idolen abzuhängen. Die Chance, Menschen kennenzulernen, die einem helfen können, dort hinzugelangen, wo du wirklich hin möchtest. Das alles, mit Hilfe von – Trommelwirbel – Instagram!

Wer Gary Vaynerchuk kennt, hat vielleicht schon sein Video gesehen, in dem er sagt, dass du Instagram unbedingt nutzen solltest. Denn: Anders als auf Facebook benutzt noch kaum jemand die Direct Message bei Instagram. Das bedeutet, dass die Chance sehr hoch ist, dass jemand deine Nachrichten mitbekommt. Hinzu kommt, dass viele sehr erfolgreiche Leute nicht mal einen großen Instagram-Account haben und trotzdem sehr aktiv sind.

 

Deshalb der erste Tipp:

Folge diesen Leuten und check regelmäßig ihre Stories und Inhalte. Oft werden Live-Q&As veranstaltet, bei denen du all deine Fragen beantworten lassen kannst. Da viele noch kein großes Following besitzen, werden nur wenige Leute live dabei sein. Darüber hinaus kannst du Posts kommentieren und auf Stories antworten. So würdest du dich schneller in ihren Köpfen einprägen und es wird euch um einiges leichter fallen, zum Beispiel während eines Events auf die Leute zuzugehen.

Instagram-Stories eignen sich auch perfekt für einen Gesprächseinstieg, da dein Text direkt in ihren Direct Messages landet. Beispiele für kleinere Accounts von bekannten Leuten sind Dirk Kreuter oder Bodo Schäfer.

Vielleicht erkennst du schon den großen Vorteil hier. Dadurch, dass du kaum Konkurrenz hast, kannst du mit diesen Leuten leicht connecten. Vielleicht fragst du dich, wie genau du das jetzt anstellen sollst. Falls nicht, beantworte ich es dir trotzdem. Grundsätzlich gibt es zwei Wege, um mit einem anderen Menschen auf diese Weise zu connecten:

  1. Du bietest ihm einen Mehrwert. Dadurch sind sie dir dankbar und werden automatisch etwas zurückgeben wollen.
  2. Du schreibst etwas, worin sich diejenige Person in dir selbst wiedererkennt.

Der zweite Punkt ist etwas schwierig, gerade online. Ich habe damals, als ich mich noch mit Kommunikation und Dating beschäftigt habe, eine Person getroffen, die genau da war, wo ich sein wollte. Zu der Zeit hatte ich ein sehr großes Verlangen, diesen Bereich meines Lebens auf die Reihe zu kriegen. Ich gab alles, um mit dieser Person, meinem baldigen Mentor, ins Gespräch zu kommen. Meine Mühe hat sich ausgezahlt. Nach einem seiner Events hab ich mit ihm gesprochen und hab es geschafft mich später mit ihm in einer Bar zu treffen, wo er mir eine Menge beigebracht hat. Wie hab ich das geschafft? Die Art und Weise, wie ich kommuniziert habe und meine leidenschaftliche Art insgesamt, haben ihn an sich selbst erinnert und dazu bewegt, mir zu helfen. Dieser Tag hat mein komplettes Leben verändert und hat massiv zu meinem persönlichen Wachstum beigetragen.

Zurück zum Thema. Du siehst bestimmt, warum das per Nachricht nur schwer umsetzbar ist. Niemand will etwas über deine Lebensgeschichte lesen, also fokussieren wir uns auf den ersten Punkt: Mehrwert bieten.

Wie funktioniert das im Detail? Als Marius und ich über eine gemeinsame Geschäftsidee nachgedacht haben, haben wir uns überlegt, wie wir am schnellsten ein großes Netzwerk aufbauen können, welches uns Kunden bringt. Da wir Leuten helfen, ihren Instagram-Account voranzutreiben, haben wir genau das gemacht: Leuten geholfen, ihre Instagram-Accounts voranzubringen. „Hä?“ – lies weiter…

Wir haben dutzenden Leuten eine private Nachricht geschrieben, in der wir gesagt haben, dass wir begeistert sind, von dem, was sie tun. Aber wir haben auch gemerkt, dass sie ihre Instagram-Profile noch „aufpimpen“ könnten. Um Mehrwert zu bieten, haben wir für jeden ein personalisiertes Video auf Youtube hochgeladen und es ihnen geschickt. Das Feedback war erstaunlich. Jeder hat sich riesig bedankt, einige haben uns kostenlose Tickets für ihre Seminare geschenkt oder nach weiteren Tipps gefragt. Und einige wurden eben zu Kunden. Wie wir diesen Prozess im Detail angehen, will ich hier step-by-step erläutern. Zusammengefasst gehen wir auf die folgenden Punkte ein:

  1. Dein Profil: Wie kannst du dein Instagram-Profil attraktiver gestalten?
  2. Die passenden Leute auf Instagram finden.
  3. Das Anschreiben: Der richtige Text macht’s aus.
  4. Schlusswort

 

Gucken wir uns das mal im Detail an:

 

Profil

Ein gutes Profil erhöht die Chance, eine Antwort zu bekommen. Konkret bedeutet das:
Ein gepflegtes Instagram-Profil, das im Optimalfall Bilder enthält, die zu der Branche deiner Vorbilder passen. Eine saubere und interessante Biografie, ein aussagekräftiges Profilbild und am besten ein Businessprofil. Um mit Menschen zu connecten, braucht man nicht unbedingt ein Businessprofil. Der Vorteil liegt hier jedoch in der Analysemöglichkeit. Durch das Businessprofil lässt sich genau verfolgen, wie gut euer Content auf Instagram ankommt.

 

Wie sieht also ein gutes Profil aus? Fangen wir bei den Bildern an. Wenn ihr neu startet, solltest du unbedingt 9-10 hochqualitative Bilder hochladen. Der Instagram-Algorithmus erkennt die Qualität deiner Bilder. Ist dieser schlecht, wird dein Content auch weniger Leuten (damit meine ich auch deine Follower!) auf Instagram gezeigt – Dies nur als kleiner Tipp am Rande. Du brauchst nicht unbedingt eine DSLR, aber falls du eine hast, nutze diese. Die neuen Smartphones sind allerdings auch gut genug. Um den Bildern noch etwas Touch zu verleihen, solltest du deine Bilder stets etwas optimieren mit Hilfe einer Bildbearbeitungsapp. Hierfür empfehle ich dir SnapSeed. Diese App ist kostenlos und hat eine Menge zu bieten. Falls du am PC bearbeiten möchtest, ist Photoshop natürlich ein altbewährtes Mittel. Wer du nach einer Alternative suchst, dann kann ich dir Affinity Photo empfehlen.

Um es einfach zu machen, eignen sich immer Fotos von einem Selbst. Auch die kannst du teilweise umsonst von einem Fotografen bekommen, indem du diesen auf Facebook oder Instagram nach einem TFP-Shooting fragst. Jedoch kommt es immer drauf an, was für Gesichter der Fotograf für seine Konzepte sucht. Aber einen Versuch ist es wert. Falls nicht, nimm am besten Bilder aus dem Urlaub. Es geht nur darum, dass du einige schöne Fotos hast, mit denen du starten kannst. Schau dir als Inspiration Profile wie etwa @tonimahfud oder @kosta_williams an. Ansonsten postest du natürlich Bilder die zu deiner Nische passen.

Kommen wir jetzt zu einem wichtigen Merkmal. Das Profilfoto. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Wenn du ein Shooting hattest oder ergattern konntest, solltest du unbedingt ein schönes, klares und auffälliges Foto für dein Profil nehmen. Am besten mit viel Leuchtkraft oder eines, welches ungewöhnlich ausschaut und Interesse weckt. Das ist wichtig, damit dein Profil aus der Masse heraussticht, wenn du zum Beispiel unter anderen Posts kommentierst oder im Feed der Leute erscheinst. Dadurch erhöhst du nämlich die Chance, wahrgenommen zu werden und Leute auf deine Seite zu bringen. Ein gutes Beispiel findest du unter anderem bei @garyvee.

Bei der Biografie ist darauf zu achten, dass du diese ebenfalls etwas lebendig gestaltest. Benutz Emojis als Stichpunkte und schreib kurz auf, wer du bist. Hast du ein Lieblingszitat? Schreib das unbedingt mit auf! Dadurch wirkt dein Profil persönlicher. Wenn du deinen richtigen Namen in der ID hast, achte darauf, ihn nicht auch noch ganz oben in eurer Biografie stehen zu haben. Damit meine ich die dicke schwarze Schrift, in der meistens der Name einer Person steht. Dieses Feld ist nämlich in die Instagram-Suchfunktion integriert, weshalb es sich lohnt, bestimmte Keywords reinzuschreiben, die zu deiner Nische passen. Damit bringst du mehr dein Profil.

Leute finden auf Instagram

Nun möchte ich genauer darauf eingehen, wie du neue Leute findest, mit denen du netzwerken kannst. Gehe dazu in die Suchfunktion von Instagram. Hier kannst du nach Profilen, Locations und Hashtags suchen. Wenn du bereits einige Personen kennst, die du anschreiben möchtest, kannst du diese zuerst suchen. Oft erscheint neben dem Folgen-Button ein kleiner Pfeil. Wenn du auf diesen drückst, zeigt dir Instagram weitere, ähnliche Profile an. Das ist die erste Möglichkeit. Eine weitere Möglichkeit ist es, nach sehr spezifischen Locations zu suchen, wo deine Vorbilder mit hoher Wahrscheinlichkeit oft Zeit verbringen und natürlich auch Fotos posten (z.B. P1 in München, Burj al Arab in Dubai, wenn du mit Leuten connecten willst, die viel Geld haben oder McFit für Fitness-Leute etc.). Wirst du fündig, kannst du auch hier wieder den Pfeil nutzen, um ähnliche Personen zu finden. Auf diese Weise haben Marius und ich viele unserer ersten Kunden gewinnen können. Schließlich kannst du auch einzelne Hashtags angucken. Wenn du meinst, dass ein bestimmtes Hashtag oft von deiner  Zielgruppe verwendet wird, kannst du so noch viele weitere Leute schnell finden. Klingt recht einfach, oder? Der einzige Haken daran ist, dass es manchmal etwas dauert. Aber Fleiß zahlt sich aus: Sobald du eine gute Location, einen gutes Hashtag oder die richtige Person hast, findest du schlagartig sehr viele Leute.

Es ist meistens von Vorteil, wenn du spezifische Hashtags verwendest, die Wörter enthalten, welche nur Leute aus dem Bereich häufig verwenden. Bei folgendem Beispiel siehst du, dass ich mit dem Hashtag „Kniebeugen“ fast ausschließlich die Zielgruppe „Fitness“ finde:

Das Anschreiben

Zu allererst: Wie vielen Leuten solltest du schreiben? Laut Gary Vee, solltest du 5-7h am Tag Nachrichten versenden, wenn du dein Business wachsen lassen willst. Das klingt übertrieben, aber wenn  du das machst, wirst du garantiert eine Menge Kunden generieren. So viel kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Egal, wie viel Zeit du hier reinsteckst, es ist wichtig Geduld zu haben. Wir empfehlen für den Anfang, mindestens 10-20 Nachrichten pro Tag zu senden und auch immer Follow-Ups (Folge-Nachrichten versenden) zu machen, wenn Leute mal nicht gleich antworten! Denn oft passiert es, dass Leute nach ein bis zwei Wochen plötzlich antworten. Unten habe ich noch eine Liste für die mögliche Anzahl an Nachrichten erstellt, damit dein Account nicht temporär für das Schreiben von Nachrichten blockiert wird. Diese Zahlen sind auf keinen Fall als absolut zu verstehen. Instagram ändert ständig die erlaubte Anzahl der Interaktionen. Diese Liste gilt deshalb eher der Orientierung für die, die Vollgas geben wollen.

DM Limits Pro Minute Pro Stunde Pro Tag
Neuer Account 6 20 80
Durchschn. Account 12 40 140
Fortgeschr. Account 20 70 180
„Heavy User”-Account 28 90 230

Folgendes Beispiel zeigt, wie wir auf Facebook einen sehr erfolgreichen Coach angeschrieben haben (du kannst es genauso auch auf Instagram machen, in diesem Fall hatte die Person meine Freundschaftsanfrage angenommen, wodurch die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass meine Nachricht gelesen wird):

Der Name und nach „Vor allem…“ ist personalisiert, der Rest ist Copy & Paste, um Zeit zu sparen.

Seine Antwort:

Danach habe ich mit ihm geskyped und ihn als Kunden gewonnen. Oft ergeben sich so auch interessante Geschäftsideen für eine mögliche, zukünftige Zusammenarbeit. Wenn Leute nicht antworten, gebe ich entweder erneut Mehrwert, damit es nicht so ausschaut, als würde ich den ganzen Tag auf deren Antwort warten, oder ich sende einfach einen Smiley oder frage, ob sie die Tipps aus dem Video schon umsetzen konnten bzw. noch Hilfe benötigen.

 

Schlusswort

Insgesamt ist hoffentlich deutlich geworden, dass das Connecten mit erfolgreichen Leuten, dank Social Media, so einfach geworden ist, wie nie zuvor! Wichtig ist vor allem, dass du wirklich guten Mehrwert gibst. Ein Bekannter von mir hat sich einige Zeit mit dem Aufbau von Sales Funneln beschäftigt. Mit diesem Wissen hat er Marketern einige Tipps in Form eines Videos gesendet. Das Resultat? Er hat die Möglichkeit bekommen, für einen Marketer zu arbeiten und alles von ihm zu lernen. „Das Beste was mir je passiert ist“, um ihn zu zitieren. Und das Erstaunliche daran ist: Er hat sein Abitur erst vor einem halben Jahr beendet. Wenn das mal kein guter Karriereeinstieg ist. Social Media macht’s möglich. Wenn es um Kooperationen geht, erhöht sich deine Chance auf eine Antwort natürlich enorm, wenn du selbst einige tausend Follower hast. Und auch hier gibt es zahlreiche Tipps und Tricks, dies zu bewältigen. Ich hoffe, du konntest aus diesem Beitrag etwas lernen und falls du daran interessiert bist, noch mehr über Instagram zu lernen, haben wir einige kostenlose Videos, in denen du lernst, wie du dein Profil noch weiter verbessern kannst und schneller Follower aufbauen kannst. Wir würden uns sehr freuen, wenn du dabei bist!

Weitere Informationen findest du hier!

Marius Müller | Sascha Koscuk

2017-12-22T18:16:31+00:009 Comments

9 Comments

  1. Timo 23. Dezember 2017 at 17:06 - Reply

    Danke Jungs! Echt starker Blogbeitrag 🙂 Bin mal gespannt auf eure Tipps, wie ich mehr Follower bekomme!

  2. Ali 25. Dezember 2017 at 15:48 - Reply

    Sehr cooler Beitrag! Weiter so 🙂

  3. Regina 25. Dezember 2017 at 16:14 - Reply

    Ich kann Marius und Sascha absolut empfehlen! Habe Mitte September meinen Instaaccount @fitforfury ohne Plan eröffnet und heute 6880 Follower. Ich poste als Tierärztin zu Fitness für Reiter im Sinne einer Gesundheitsprävention für s Pferd. Wohl eher eine Nische, dank den beiden komme ich aber gut voran. Die Zusammenarbeit ist angenehm und sehr unkompliziert. Zu Beginn hab ich mir die ganze Social Media Chose eher lästig vorgestellt, jetzt wo ich mehr und mehr lerne macht es mir richtig Spaß. Nicht zuletzt durch das tolle Feedback, das ich bekomme!

  4. Jonas 25. Dezember 2017 at 16:40 - Reply

    Wow! Ich habe Instagram bisher eher als Zeitverschwendung angesehen gehabt. Aber die App scheint wohl doch ziemlich sinnvoll und vielseitig zu sein! Danke euch 🔱

  5. Katharina Bauer 25. Dezember 2017 at 16:41 - Reply

    Richtig hilfreicher Beitrag! Manche Sachen waren mir noch gar nicht so bewusst 🤔 freue mich auf die Videos!

  6. Detlef 25. Dezember 2017 at 22:21 - Reply

    Super Beitrag, habe viel mitgenommen. Klasse. Weiter so.

  7. Olivier 9. Januar 2018 at 06:51 - Reply

    Top, weiter so!
    Ich kann Marius und Sascha auch empfehlen. Die leisten echt tolle Arbeit und haben einen starken Willen. Vor allem mit Marius habe ich Kontakt, der gibt mir immer sehr geile Tipps! 🙂

  8. Monika 18. Januar 2018 at 09:05 - Reply

    Ich habe mich bisher immer gefragt wie die Leute es schaffen so viele follower zu bekommen. Werde mir gleich das Video ansehen.
    Danke für die Tipp`s
    Monika

  9. Jean-Claude Capanna 13. April 2018 at 20:30 - Reply

    Vielen Dank für diesen Top Beitrag. Instagram wird sehr oft unterschätzt. Und auch wenn man weiß, wie mächtig dieses Social Network ist, steckt man nicht ausreichend Energie hinein.
    Freue mich schon auf weitere spannende Beiträge.

Leave A Comment