Podcast 027: 8 Tipps gegen Aufschieberitis

Du hast eine wichtige Arbeit oder ein wichtiges Projekt abzuarbeiten. Allerdings hast du im Moment keinen Bock drauf, dir fehlt auch die Zeit und außerdem bist du überhaupt nicht motiviert im Moment. Kennst du das vielleicht? Falls ja, habe ich eine gute Nachricht für dich: Ich habe 8 Tipps die dir helfen werden, anstatt deine Arbeiten aufzuschieben, sie schnell und flott zu erledigen.

Übrigens helfen diese 8 Tipps und Tricks auch hervorragend um deine Neujahrs-Vorsätze einzuhalten 😉


 Der Podcast zum Artikel:

Hier findest du alle weiteren Infos zum Podcast sowie eine Übersicht aller Folgen!

Podcast kostenlos abonnieren via iTunes, Android, Spotify oder RSS Feed!


Die 8 Tipps:

  1. Der 5-Minuten-Trick
  2. Eat the Frog
  3. Nichts tun
  4. Tagesplanung, Wochenplanung, Monatsplanung
  5. Liste der nächsten Schritte
  6. Milestone-Wette
    1. Mit bestem Freund, Familie, Arbeitskollegen
    2. Am …. habe ich diesen Milestine ( ………………) genommen oder ich zahle ein Mittagessen!
  7. Belohnungen setzen
    1. Wenn ich diesen Milestone bis zum …. fertig habe, dann gehe ich einen Tag in die Therme.
  8. Konsequenzen bewusst machen
    1. Wenn ich ………… aufschiebe, dann ……………………..

Schluss mit Aufschieberitis und rein in die Aufgaben, Projekte und Ziele!

Abarbeiten statt Aufschieben

© Tom-Hanisch – Fotolia

 

Genieße deinen Tag!

Liebe Grüße,

Thomas

P.S.: Weitere Informationen zu diesem Thema findest du auch auf meiner Membership-Plattform SelbstmanagementRocks und in meinem Newsletter.

2017-09-29T11:06:08+00:00 8 Comments

8 Comments

  1. Patrick 28. Dezember 2013 at 12:23 - Reply

    Eat the Frog werde ich wohl in Zukunft öfter testen!

    Im Studium haben wir auch eine kleine Gruppe mit 4 Lernmitgliedern. Jeder definiert sein eigenes Tageziel schriftlich (online in einem geschlossenen Forum) und am Ende des Tages schreibt jeder nochmals was er erreicht hat.

    Nach einigen Tagen werden die Tagesziele immer größer, weil man sich gegenseitig nach oben pusht. Die Ziele sind zum Schluss so groß! Die hätte man sich niemals selbst gesetzt.

    Funktioniert wunderbar.

    Viele Grüße und komm gut ins neue Jahr!
    Patrick

  2. Thomas 28. Dezember 2013 at 13:40 - Reply

    Hallo Patrick!

    Das finde ich genial! Ein eigener interner Contest. So kann man sich perfekt pushen 🙂

    Aber passt auf, dass es nicht zu viel wird! Besser ein oberes Limit setzen und dafür eine lang anhaltende Wirkung, als in die Überforderung zu gehen und dann stirbt das Ganze!

    Liebe Grüße und auch dir einen guten Rutsch ins neue Jahr,
    Thomas

  3. Selina 30. Dezember 2013 at 19:00 - Reply

    Hallo!
    Habe mir gerade deinen Podcast angehört, ihr habt euch da echt Gedanken über dieses Thema gemacht und tolle Tipps vorgeschlagen!
    Einige dieser Tipps habe ich bis jetzt unbewusst schon des öfteren angewendet, wie den „Eat-the-Frog“ Tipp beispielsweise. Unangenehme Dinge versuche ich immer möglichst früh zu erledigen, da ich sie sonst immer diese lästige Aufgabe im Hinterkopf habe. Die Folge davon ist, dass ich mich auf die restliche Arbeit nicht wirklich konzentrieren kann und meine Konzentration fällt. Also deshalb gleich zu Beginn überwinden, dann kann der Tag nur mehr besser werden. 🙂
    Auch mit To-Do-Listen arbeite ich schon seit Ewigkeiten, wo ich die Aufgaben nach Wichtigkeit und Dringlichkeit sortiere. So habe ich meine Pflichten immer schriftlich festgehalten und kann nichts vergessen.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch,
    Selina

    • Thomas 30. Dezember 2013 at 19:05 - Reply

      Hallo Selina!
      Super freut mich. Wenn du noch weitere Tipps hast, nur her damit.
      Auch dir einen guten Rutsch.
      lG Thomas

  4. Thomas 5. Februar 2014 at 11:35 - Reply

    Habe seit kurzem deinem Podcast abonniert und bin über Markus Cerenak auf Dich gestossen und möchte hier sagen das ist ganz großes Kino was Du hier so ablieferst.

    Du hast gesagt Dein Intro vom Podcast hast du in Fiverr erstellen lassen. Darf man fragen bei wem?

  5. kastelanac 14. Mai 2014 at 12:16 - Reply

    Nichts tun hört sich am schönsten an 😀

    • Thomas 15. Mai 2014 at 06:41 - Reply

      Das stimmt 😉

Leave A Comment