Vision-Planning: Mit System & Strategie deine private und berufliche Vision entwickeln

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Solveig Werf ist Vision Expert. Sie hat ein System entwickelt, mit dessen Hilfe jeder seine individuelle Vision für sein privates und berufliches Leben entwickeln kann und im Anschluss einen konkreten Fahrplan in der Hand hält, wie er seine Vision umsetzen kann. Warum ist das wichtig? Jeder, der in Einklang mit seiner Vision lebt, wird schnell feststellen, dass er mehr Energie hat, glücklicher ist, deutlich produktiver und insgesamt viel mehr in seinem Leben erreichen kann. Wie du zu dieser Vision kommst, erfährst du im Interview mit Solveig.


Der Podcast zum Artikel:

Hier findest du alle weiteren Infos zum Podcast sowie eine Übersicht aller Folgen!

Podcast kostenlos abonnieren via iTunes (Apple), Google (Andriod)Spotify oder RSS Feed!

Täglich einen neuen Selbstmanagement-Tipp findest du in meinem Alexa Flash Briefing!


Links dieser Podcast-Folge

Transkript dieser Podcastfolge

Effizienter arbeiten, lernen und leben – der Podcast für ein besseres Selbstmanagement. Das Ziel: Mehr Zeit für dich und für die wirklich wichtigen Dinge in deinem Leben. Weil deine Zeit wertvoll ist!  00:00:25-9#

Hallo und herzlich willkommen in dieser Podcastfolge. Mein Name ist Thomas Mangold, und ich freue mich sehr, dass du dabei bist. Heute ist Solveig Werf bei mir zu Gast, eine Vision Expertin. Solveig unterstützt dich dabei, deine Vision zu entwickeln und sie anschließend umzusetzen. Nicht nur für den Beruf, sondern auch für das Privatleben ist es extrem spannend, einen konkreten Fahrplan an die Hand zu bekommen, um die eigenen Ziele zu verwirklichen.  00:01:02-7#

Der Vorteil liegt klar auf der Hand. Jeder, der im Einklang mit seiner Vision lebt, hat mehr Energie, ist deutlich produktiver, glücklicher und kann in seinem Leben mehr erreichen. Viele Menschen haben genau damit Probleme. Solveig bietet nicht nur 1:1-Coachings, sondern auch ein Gruppen-Coaching an, das am 25. April 2022 starten wird. Freu dich jetzt auf einen interessanten Podcast! #00:01:39-4#

Ich habe Solveig gefragt, ob jemand, der Visionen hat, nicht lieber zum Arzt gehen sollte. Außerdem wollte ich wissen, was man beim Vision Planning beachten muss, denn schließlich geht es darum, Fehler zu vermeiden. Das gilt sowohl dann, wenn man alleine an seinen Zielen arbeitet als auch bei der Zusammenarbeit mit einem Mentor. Außerdem geht es um die Frage, wie oft man über die eigene Vision nachdenken sollte. Also ab ins Interview mit Solveig Werf!  00:02:03-1#

Doch bevor wir starten, möchte ich euch den Partner dieser Podcastfolge vorstellen: Braineffect. Hast du gewusst, dass dein Darm nicht nur für die Nährstoffaufnahme zuständig ist, sondern auch Millionen von Bakterien beherbergt, die eine tragende Rolle für dein Wohlbefinden spielen? Bevor ich Braineffect kennengelernt habe, hatte ich davon keine Ahnung. Mit den Gut Care Kapseln von Braineffect kannst du deinen Darm unterstützen, und du nimmst gleichzeitig Vitamin B6 und B12 zu dir. Das stärkt dein Immunsystem. Aber nicht nur das, denn die Gut Care Kapseln versorgen deinen Darm auch mit Kalzium, was die Verdauungsenzyme unterstützt. Außerdem bekommst du Ballaststoffe für die Darmflora sowie Niacin für gesunde Schleimhäute mit auf den Weg.  00:02:51-9#

Wie du es von Braineffect bereits kennst, profitierst du neben den Nahrungsergänzungsmitteln auch von der Unterstützung eines digitalen Wellbeing-Coaches. Mithilfe von Expertentipps lernst du, wie du dein Wohlbefinden langfristig verbessern kannst. Dazu musst du einfach nur den QR-Code auf der Verpackung scannen, und schon ist das dreißigtägige Coaching in der App für dich startklar. Wie alle Produkte von Braineffect sind auch die Gut Care Kapseln vegan. Du bekommst sie mit 20 Prozent Rabatt, der übrigens auch für alle anderen Einzelprodukte von Braineffect gilt. Gib einfach den Code THOMAS20 beim Check-out deines Einkaufs an, und die 20 Prozent werden automatisch abgezogen. Alle Informationen zu den Gut Care Kapseln und zum Code findest du natürlich auch in den Show Notes.   00:03:41-6#

Thomas: Hallo Solveig, es freut mich sehr, dass du dir Zeit für dieses Interview genommen hast. Ich habe im Intro schon ein wenig über dich erzählt, aber sei so doch so lieb und stell dich meinen Hörerinnen und Hörern selbst noch einmal vor. Wer bist du, und was machst du?  00:03:57-2#

Solveig: Hallo Thomas, es ist total toll, dass ich hier sein darf. Ich freue mich auch sehr. Ich bin Solveig, und mein Spezialgebiet ist das Vision Planning. Ich habe ein System entwickelt, mit dem jeder sein berufliches und auch privates Leben individuell entwickeln kann. Gemeinsam erarbeiten wir einen konkreten Fahrplan für die Umsetzung. Entwickeln und träumen, das ist das eine, aber wie man das Ziel erreicht, das ist eine Kunst, die man erlernen kann.  00:04:33-3#

Thomas: Ich möchte mit einer provokanten Aussage starten. Sie lautet, „wer Visionen hat, der sollte zum Arzt gehen“.  00:04:49-2#

Solveig: Meine Visionen sind so groß, dass mir kein Arzt mehr helfen kann. Spaß beiseite! Visionen sind keine spirituellen Erfahrungen oder Fieberträume, sondern es geht um große Träume und Ziele. Das fängt schon bei den Kindern an. Wenn sie uns erzählen, sie wollen Astronaut oder Fußballstar werden, dann streicheln wir ihnen liebevoll über den Kopf und denken insgeheim, dass sie das sowieso nicht schaffen werden. Damit machen Kinder erste Erfahrungen, und je älter sie werden, desto weniger trauen sie sich, groß zu träumen. Wir passen uns an und verlieren im Laufe des Erwachsenenlebens den Glauben, etwas Großes erreichen zu können.  00:06:03-8#

Thomas: Das kann ich nachvollziehen. Die Glaubenssätze, die wir als Kind von den Erwachsenen lernen, sind oft hinderlich. Lass uns ein bisschen tiefer in das Thema einsteigen. Was ist Vision Planning, und was unterscheidet es von anderen Zielerreichungsmethoden?  00:06:29-0#

Solveig: Sehr bekannt ist die Methode der SMART-Formel. Ziele müssen spezifisch, „S“, messbar, „M“, attraktiv, „A“, realistisch, „R“ und terminiert, „T“ sein. Der Vision Planning Prozess untergliedert sich in vier Stufen und beginnt mit einem möglichst großen, unrealistischen Traum. Dieser Wunsch sollte nicht smart sein, sondern im Gegenteil möglichst wild. Es geht um das, was ich mir nur in meinen kühnsten Träumen vorstellen kann. Im nächsten Schritt finden wir heraus, welcher Grund hinter diesem Wunsch steht. Oft haben wir Vorstellungen, die im Grunde gar nicht zu uns passen, zum Beispiel ganz klischeehaft heiraten, Kinder bekommen, Haus bauen, Karriere machen und so weiter. Diese Wünsche sollten wir hinterfragen. Will ich es wirklich, oder kommt es mir nur in den Sinn, weil alle anderen es so wollen? Dies herauszufinden, ist ein wichtiger Schritt. Wenn man nicht weiß, warum man etwas erreichen möchte, dann rennt man los und kommt nicht an. Es gibt diese schöne Bild von einer Person, die eine Leiter hinaufklettert. Oben angekommen stellt sie fest, dass sie gar nicht dort hinwollte, wo sie jetzt steht. Das sollte nicht passieren, und deswegen muss man seine inneren Motive herausfinden.  00:07:51-7#

Beim Vision Planning schaut man auch darauf, was man bereits erreicht hat. Niemand fängt bei null an, und es gibt immer Erfolge, die man würdigen kann. Erst im nächsten Schritt geht es um die Zielerreichung und den Weg, den man gehen muss, damit die Vorstellung Realität wird.  00:08:15-7#

Thomas: Ein sehr spannender Prozess, für den man sich ausreichend Zeit lassen muss, denn er ist nicht einfach so nebenbei erledigt.  00:08:27-8#

Solveig: Genau, denn sonst kommt am Ende etwas dabei heraus, mit dem man nicht gerechnet hat.  00:08:34-9#

Thomas: Es ist kein schönes Gefühl, wenn man herausfindet, dass man zu lange einen falschen Weg beschritten hat. Was sollte man bei der Zielarbeit unbedingt beachten? Wahrscheinlich gibt es einige Regeln und Hinweise, die du uns mit auf den Weg geben kannst.  00:08:57-1#

Solveig: Der wichtigste Punkt ist, nicht erst dann zufrieden zu sein, wenn das Ziel erreicht ist. Wir tappen oft in eine so genannte Wenn-dann-Falle. Ein Klassiker wäre zu denken, erst, wenn ich mein Studium beendet habe und anfange zu arbeiten, geht das Leben los, und erst dann werde ich glücklich. Oder erst, wenn ich mein Herzens-Business in die Welt gebracht habe, geht es los, und erst dann melde ich mich wieder bei meinen Freunden. Es ist wichtig, dass man die kleinen Fortschritte schon auf dem Weg zum Ziel wertschätzt und sich über das freut, was man geschafft hat. Dafür muss man sich bewusst Zeit nehmen. Wir neigen dazu, Häkchen an alles zu machen, was erledigt ist und uns sogleich der nächsten Aufgabe zuzuwenden. Das macht auf Dauer nicht glücklich und hält uns nicht gesund.  00:10:11-5#

Thomas: Der Weg ist das Ziel. Ich denke, man muss es erst lernen, diesen Weg genießen zu können. Wir unterliegen heute einer hektischen Mentalität und wollen möglichst viel in möglichst kurzer Zeit erledigen. Aber ist sehr angenehm, auf dem Weg innezuhalten und zu genießen, was bereits erledigt ist.  00:10:40-5#

Solveig: Auf dem Weg ergeben sich oft neue Möglichkeiten, die vielleicht sogar einen Richtungswechsel einleiten. Es kommt anders, als man gedacht hat, und dann nutzt man die Gelegenheit und justiert nach. Oder ich komme meiner Vision näher, habe Freiheit geschnuppert, und die Vision wächst und wird dadurch größer. Das Herzens-Business läuft und führt sogar dazu, dass sich neue Wege auftun. Vielleicht ergibt sich aus dem Nebenerwerb ein richtiges Unternehmen. Wir gehen immer weiter und entdecken neue Möglichkeiten. Die große Vision ist wie eine Mohrrübe, der wir hinterherlaufen. Wenn ich den Weg nicht genießen kann, werde ich schnell frustriert.   00:11:32-5#

Thomas: Kommen wir zu der nächsten spannenden Frage. Es gibt Dinge, die man auf keinen Fall tun sollte, weil sie einem das Leben schwer machen. Kannst du uns einige nennen?  00:11:46-9#

Solveig: Vor allen Dingen sollte das Ziel, das man verfolgt, nicht auf Kosten von anderen Lebensbereichen gehen. Wenn ich mich nur noch auf meine Selbständigkeit konzentriere und dabei meine Gesundheit, meine Beziehung und mein Sozialleben vernachlässige, dann leide ich. Es ist keine gute Idee, mich ausschließlich auf ein einziges Ziel zu fokussieren. Es gibt verschiedene Lebensbereiche, die zusammengehören, und jeder definiert diese anders. In meiner Definition gibt es vier wichtige Bereiche, die ich mir wie die Wände eines Gefäßes vorstelle. Im Gefäß selbst ist Energie in flüssiger Form vorhanden, und dann kann die Energie nur so groß sein wie die höchste Wand meines Gefäßes, denn sonst würde sie an irgendeiner Stelle überlaufen. Für eine gewisse Zeit kann ich eine der Wände hochhalten, aber das schaffe ich nicht langfristig.  00:13:11-4#

Genauso funktioniert es auch in anderen Lebensbereichen. Wenn man frisch verliebt ist, dann ist der Partner das ein und alles, und man vergisst, dass das restliche Leben weitergeht. Für einen kurzen Zeitraum ist es okay, die anderen Bereiche zu vernachlässigen, aber es muss sich irgendwann wieder im Gleichgewicht einpendeln.  00:13:26-0#

Thomas: Welche vier Wände oder Bereiche sind das?  00:13:28-3#

Solveig: Das ist zum einen der Bereich Gesundheit mitsamt Schlaf, Ernährung und Fitness. Das Zweite ist das innere Selbst. Wie gehen wir mit uns selbst um, welche Art von Gedanken haben wir, und wie sind wir uns unserer Emotionalität bewusst? Haben wir ein spirituelles Leben? Das ist der größte Bereich, mit dem wir uns jedoch am wenigsten beschäftigen. Der dritte Bereich sind die Beziehungen, sowohl zu den Kindern, zum Partner, zur Familie und zum sozialen Netzwerk. Das vierte Gebiet ist der Lifestyle mit seinen großen Themen Business und Finanzen. Dabei geht es auch um die Fragen, wie ich lebe und was ich in meiner Freizeit erleben will. Das sind die vier Bereiche.  00:14:25-7#

Thomas: Die vier Wände. Mir gefällt die Metapher mit dem Gefäß sehr gut. Die Flüssigkeit kann nur bis zum Ende der höchsten Wand reichen, denn sonst schwappt sie über. Den Prozess des Vision Planning kann man wahrscheinlich in Eigenregie durchführen, klar, aber man sich natürlich auch einen Mentor zu Hilfe holen. Ich habe festgestellt, dass ein Mentor in vielen Bereichen die schlauere Variante ist, weil man dadurch hilfreiche Impulse von außen bekommt. Worauf sollte man achten, wenn man beginnt, den Prozess des Vision Plannings zu durchlaufen?  00:15:04-1#

Solveig: Es ist mega wichtig, dass derjenige, der den Prozess begleitet, die Fähigkeit besitzt, visionär zu denken. Dabei kommt es nicht darauf an, ob es ein Mentor ist oder man selbst. Wer nicht vorausschauend denkt, der steckt seine Ziele viel zu niedrig und erreicht nur die Hälfte von dem, was möglich ist. Außerdem muss der Wunsch mit Hilfe eines sehr strategischen und strukturierten Arbeitswegs umgesetzt werden. Das, was ich mir so groß und wolkig ausgemalt habe, in die Realität umzusetzen, das ist ein sehr erfolgsorientierter Prozess. Die Fakten müssen auf den Tisch kommen, und man muss herausarbeiten, was nötig ist, um den ersten Schritt zu machen. Natürlich muss man auch akzeptieren, dass man ins Tun kommen muss. Es reicht nicht, sich die Erfolge vorzustellen und zu hoffen, es würde sich alles von selbst finden, sondern natürlich muss man sich bewegen. Man muss die Fähigkeit haben, sich selbst anzufeuern beziehungsweise die anderen, wenn man selbst der Mentor ist.  00:16:22-3#

Der Mentor, den man sich aussucht, sollte bereits viele Jahre Erfahrung haben und auch selbst ein Living Proof sein. Er sollte die Stolperfallen kennen, über die man ins Straucheln gerät. Denn wie du bereits gesagt hast, es ist nicht nur ein Prozess, bei dem ich einen Tag lang nachdenke und einen Haken dran mache, sondern es ist eine Lebensart. Ich plane mir immer wieder Momente ein, in denen ich darüber nachdenken kann und das Projekt nochmal raushole und checke. Eigentlich muss ich täglich daran arbeiten.  00:17:11-1#

Weiterhin ist wichtig, dass man sich nicht beim „Was“ helfen lässt, denn das „Was“ ist sehr individuell. Nur du selbst entscheidest, auf welches Ziel du hinarbeiten möchtest. Wenn man auf andere hört, wird man womöglich unglücklich. Man darf sich beim „Wie“ helfen lassen, also bei dem Prozess, aber auf keinen Fall beim Inhalt.  00:17:37-2#

Thomas: Ich lese sehr gerne Biografien, und in der Biografie von Sportlern lese ich sehr oft, dass sie in eine Art Loch fallen, sobald sie ihre Ziele erreicht haben. Plötzlich ist da eine gähnende Leere. So ging es beispielsweise Boris Becker nach seinem Sieg in Wimbledon. Wie oft sollte man überprüfen, ob man seiner Vision nicht schon sehr nahe ist? Wann sollte man nach der Karotte Ausschau halten, die einen den Weg zum nächsten Ziel geleitet?  00:18:19-8#

Solveig: Ich empfehle, dass man sein Projekt unbedingt einmal im Jahr auf den Prüfstein stellt und dass man sich ausreichend Zeit dafür nimmt, zum Beispiel ein ganzes Wochenende. Oft werde ich gefragt, ob man das gemeinsam machen sollte, wenn man mit jemandem zusammenlebt, oder ob es besser ist, wenn jeder seine eigenen Ziele überprüft. Ich denke, es ist besser, wenn zunächst jeder für sich arbeitet. Man könnte sich dann am zweiten Tag zusammensetzen und überprüfen, ob es Schnittmengen gibt und was man anschließend zusammen machen will. Also erst getrennt, und dann den Partner teilhaben lassen. Das hebt die gemeinsamen Gespräche nochmal auf eine ganz andere Ebene. ch denke, dass es sinnvoll ist, einmal pro Jahr die Richtung zu überprüfen, zurückzublicken und wertzuschätzen, was in diesem Jahr bereits gelaufen ist.  00:19:17-9#

Thomas: Solveig, das waren viele spannende Inhalte, vielen Dank. Wir könnten wahrscheinlich noch stundenlang über das Thema sprechen. Kommen wir zu deiner Webseite und zu deinen Angeboten. Erzähl uns, was du zu diesem Thema anbietest und wo im Netz man mehr über dich erfahren kann als in den wenigen Minuten dieses Podcasts.  00:19:32-9#

Solveig: Man findet mich auf www.solveigwerf.com. Ich biete ein Online-Training zum Thema Vision Planning an, und zwar seit Neuestem in Form eines Gruppen-Coachings. Bisher hatte ich mich nur auf 1:1-Coachings konzentriert. Ich bin davon überzeugt, dass das Vision Planning auch in der Gruppe sehr gut funktioniert, da sich jeder selbst die Inhalte erarbeitet. Damit möchte ich noch weitaus mehr Menschen erreichen, denn ich erhalte immer sehr gute Feedbacks. Meine Teilnehmer bestätigen, dass ihnen das Coaching eine neue Klarheit ins Leben gebracht hat. Das Vision Planning wirkt sich auf alle Entscheidungen aus, die man trifft.  00:20:27-5#

Es gibt zur Zeit das so genannte Beta-Programm, das stark vergünstigt ist. Man findet es auch sehr prominent auf meiner Webseite. Jetzt bietet sich die einzigartige Gelegenheit, live beim Online-Training mit dabei zu sein und sich einzubringen. Die Vorteile des 1:1-Coachings kann man trotzdem weiter nutzen, weil ich immer verfügbar bin.  00:20:49-4#

Thomas: Die Links werden wir natürlich in die Show Notes hineinpacken. Danke für die mega spannenden Einsichten, die du uns gegeben hast, liebe Solveig. Vielleicht können wir uns in einigen Monaten erneut treffen und ein bisschen tiefer in den einen oder anderen Punkt einsteigen. Das würde mich sehr freuen.  00:21:04-0#

Solveig: Gerne.  00:21:04-0#

Thomas: Ich wünsche dir für dein Gruppen-Coaching viel Erfolg. In meinem Podcast gehört das letzte Wort immer dem Gast. Wenn du jetzt noch ein kurzes Shout-out an meine Community hast, dann freue ich mich sehr darüber. Vielen Dank für deine Zeit.  00:21:21-6#

Solveig: Vielen Dank, Thomas. Mein Appell lautet: Du lebst nur einmal, und deine Zeit ist jetzt! Es macht durchaus Sinn, darüber nachzudenken, was man mit seiner Zeit anfangen möchte. Es gibt immer zwei Möglichkeiten, durchs Leben zu gehen, nämlich entweder zu reagieren oder zu agieren. Ich plädiere für das Agieren, denn es ist das, was uns am Ende glücklich macht.  00:21:52-8#

Thomas: Vielen lieben Dank, Solveig, dass du dir Zeit für dieses Interview genommen hast und auch für die tollen Schlussworte. Morgen, am 25.04.2022 startet das Gruppen-Coaching von Solveig. Aber auch, wenn du dich einfach nur über das Thema informieren möchtest, findest du alle Links in den Show Notes. Du findest dort alles, was du über Solveig und über das Vision Planning wissen musst. Ich bedanke mich fürs Zuhören, machs gut und genieße deinen Tag.  00:22:35-3#

Hallo & herzlich willkommen

Thomas Mangold, Autor, Podcaster, Keynote-Speaker

Frisch aus dem
Blogger-Ofen

Bleib am laufenden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Schon gesehen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bereits Member?

MITGLIEDSCHAFT JETZT 14 TAGE LANG TESTEN

Du erhältst unbeschränkten Zugriff auf sämtliche Kursinhalte.
Der Mitgliedsbeitrag beträgt 1 € für zwei Wochen (danach nur 67,- € pro Monat).